PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrbedingungen in einem Offroad-Gelände


andreas
08.10.2007, 10:34
Welche Fahrbedingungen sollte ein Offroad-Gelände
bieten? Welche Infrastruktur wäre erwünscht?

Stichworte zu 1.: Weicher Sand, Verschränkung, .....
Stichworte zu 2.: Camping, WC, Duschen, ......

Gruß
andreas

Sandokahn
08.10.2007, 11:29
Sand ist immer gut , da kann man nicht so viel kaputt machen und von ner Wüstenreise träumen
WC wäre wichtig vorallem für Damen und größere Geschäfte
Ebissel Schatten erweist sich in den Pausen als vorteilhaft
Oberwichtig : Grillplatz :)
evtl .Ne Grube falls sich Jemand was abgerissen hat und unters Auto muß

rudishortcut
08.10.2007, 13:02
Zu 1. Gelände für Fahrten in Schräglage, Steigungen bis 80%, Wasserdurchfahrten, Verwindungsstrecken.

Zu 2. Hochdruckreiniger sollte in der Nähe verfügbar sein.

Sandokahn
08.10.2007, 13:18
Ja Verschränkungspiste wäre toll ,jetzt wo ich ein Auto hab in dem man nicht so leicht Seekrank wird ;)

TouaregFan
08.10.2007, 15:38
Zu 1. Gelände für Fahrten in Schräglage, Steigungen bis 80%, Wasserdurchfahrten, Verwindungsstrecken.

Zu 2. Hochdruckreiniger sollte in der Nähe verfügbar sein.Steigungen bis 100% ! :juchu:

smokeybaer
08.10.2007, 16:32
Steigungen bis 100% ! :juchu:


Die du dann hochlaufen wirst mei lieber:D:D:SM124:

andreas
08.10.2007, 16:41
100 % Steigung ist zu unsicher und nicht realistisch.

Gruß
andreas

Sandokahn
08.10.2007, 18:40
Sehe ich genau wie Andreas alles war steiler als 50% ist muß auf irgendeine Weise befestigt werden weil sonst die Steigung erstens nicht mehr ohne Hilfsmittel zu befahren ist und zweitens bei Regen sich die Steigung in Bewegung setzt...:1opa:

Aber das mit dem Hochlaufen hat was :p:p

sgm
08.10.2007, 19:31
Campingmöglichkeit, für Zelte und Wohndosen fehlt mir auf vielen Fahrgeländen.
Ansonsten ein weicher Untergrund, dass man nich so viel zerdeppern kann.

Schon ein Gelände in Aussicht?

TouaregFan
08.10.2007, 20:55
Die du dann hochlaufen wirst mei lieber:D:D:SM124:Klar, wieso nicht :klatsch_2


Schon ein Gelände in Aussicht?
Gute Frage!

Andreas, wo isses den? ;)

Raptor
08.10.2007, 22:09
100 % Steigung ist zu unsicher und nicht realistisch.

Gruß
andreas

Auf den Testgelände z.b. bei Unimog sind Steigungen mit 40% 60% 80% + 100%. 80% bin ich dort schon gefahren. Allerdings ab 80% sind es flache Stufen. Null proplem. Bei 100% wird es einem schon Mullmig und es muß trocken sein.
Gruß Udo

charly-sl-300
09.10.2007, 07:26
100 % Steigung ist zu unsicher und nicht realistisch.

Gruß
andreas

Sind wir in Moab mehrfach, mit beiden Fahrzeugen, problemlos gefahren.

Gruß Karl

Raptor
09.10.2007, 19:34
Welche Fahrbedingungen sollte ein Offroad-Gelände
bieten? Welche Infrastruktur wäre erwünscht?

Stichworte zu 1.: Weicher Sand, Verschränkung, .....
Stichworte zu 2.: Camping, WC, Duschen, ......

Gruß
andreas

Hallo
Ein Offroadgelände sollte haben.

Eine Rote Strecke - Für Profis
Eine Blaue Strecke - Für Erfahrene Fahrer
Eine Weise Strecke - Für Anfänger

Alle Strecken sollten auch Möglichkeiten bieten, Hinternisse zu Umfahren+die Strecke jederzeit zu verlassen.
Schlammsektionen für die Unerschrokenen.
Trokene Passagen, nicht jeder will sein Auto einsauen.
Vielleicht eine Frauenstrecke.
Ein Berge-Fahrzeug für Fahrzeuge mit Defekt oder zur Bergung.
Das Bergefahrzeug muß alle Strecken befahren können z.b. Unimog-Radlader auch zum Streckenbau oder zum Entschärfen von Teilstrecken.

Vielleicht einen kleinen Shop mit Bergegurte-Schäkel-Erdanker u.s.w.
Hinweistafeln mit Offroadtips

Hinweistafeln mit Warnhinweisen

Darüberhinaus wäre eine Stelle zum Unterstellen für kleine Reparaturen sehr von Vorteil.

Natürlich die Vorschläge der anderen Beiträge auch noch.

Ich hoffe hier ein paar Anregungen gegeben zu haben.

Gruß Udo

Sandokahn
09.10.2007, 19:59
Udo das war bis jetzt die kompletteste Beschreibung :SM065:

Holger
09.10.2007, 20:00
Eine gekennzeichnete Einteilung wie von Udo vorgeschlagen finde ich sehr sinnvoll; vorausgesetzt, das Gelände ist groß genug.

Beim Hoopepark fuhren wir in das Gelände und landeten gleich in sehr engen und tief ausgefahrerenen Tracks, ohne die Möglichkeit, da gleich wieder rauszukommen. Und dabei wollte ich einem Anfänger einfach mal zeigen, wie harmlos es im Gelände ist.

schmiko
09.10.2007, 21:03
Hallo
Ein Offroadgelände sollte haben.

Eine Rote Strecke - Für Profis
Eine Blaue Strecke - Für Erfahrene Fahrer
Eine Weise Strecke - Für Anfänger

Alle Strecken sollten auch Möglichkeiten bieten, Hinternisse zu Umfahren+die Strecke jederzeit zu verlassen.
Schlammsektionen für die Unerschrokenen.
Trokene Passagen, nicht jeder will sein Auto einsauen.
Vielleicht eine Frauenstrecke.
Ein Berge-Fahrzeug für Fahrzeuge mit Defekt oder zur Bergung.
Das Bergefahrzeug muß alle Strecken befahren können z.b. Unimog-Radlader auch zum Streckenbau oder zum Entschärfen von Teilstrecken.

Vielleicht einen kleinen Shop mit Bergegurte-Schäkel-Erdanker u.s.w.
Hinweistafeln mit Offroadtips

Hinweistafeln mit Warnhinweisen

Darüberhinaus wäre eine Stelle zum Unterstellen für kleine Reparaturen sehr von Vorteil.

Natürlich die Vorschläge der anderen Beiträge auch noch.

Ich hoffe hier ein paar Anregungen gegeben zu haben.

Gruß Udo

Da hat Udo schon alles relevante genannt, besonders die Kennzeichnung für Anfänger-Fortgeschrittene-Experten ist sinnvoll. Ebenfalls die Möglichkeit zur Umfahrung von Hindernissen.

Zum Spaß haben sind auch schön:
Wippe
Bahndamm
Treppenstufen
Baumstammbrücke
Knüppeldamm
Verschränkunsstrecke (Horstwalde :))
Schrägfahren seitlich bis 25%
Steigungen/Gefälle bis 100%
Test-Strecke mit "Rollen" zum Test der unterschiedlichen Sperren

Von der Geländeart ist es ideal wenn ein Mix aus Sand, Schlamm, Waldwegen, Schotter, flachen Gewässern, kleine Flüsschen/Furten vorhanden ist, dazu natürliche Steigungs/Gefällstrecken mit "Einbahnstrassen" Regelungen.

Land Rover und Jeep Fahrer (und andere) übernachten gerne am Gelände, also braucht man Campingwiese, Sanitäre Anlagen, Grillplatz mit überdachtem Sitzbereich. Möglichkeit für ein Lagerfeuer. Evtl auch einfache Blockhütten. Für Gruppen als optionaler Service Catering.

Als Service sollte ein zentraler "Bergenotruf" per Handy, CB-Funk, PMR angeboten werden (kleine Gebühr könnte man da schon verlangen). Ein Shop für Getränke, Bergezubehör wäre sicher auch geschickt.

vertico
09.10.2007, 22:11
eine Unterscheidung in SUV Strecke (ohne Untersetzung) und "Gelaendewagenstrecke"
waere auch nicht schlecht.

Oder die weisse Strecke sollte SUV tauglich sein...
etwas in der Art.

andreas
11.10.2007, 11:03
Ein Waschplatz kostet sehr viel Geld, sage nur
Schlamm- und Ölabscheider, Entsorgung, etc. pp..

Sowas käme erst in der 2. Ausbaustufe.

Gruß
andreas

vertico
11.10.2007, 12:48
Man braucht aber zumindest eine Wasserwanne zum
reinigen der Raeder und Profile.
Sonst gibt es mit der Stadt oder dem Land sicherlich bald
Probleme wegen der Gefaehrdung des Verkehrs durch verschmutzte Strassen.
Insbesondere Motorradfahrer stoeren sich an dem Dreck auf der Strasse!

andreas
19.12.2007, 12:23
So, die Geländesuche ist nun wieder in vollem Gange
und wird erst bei Erfolg beendet. :cool:

Weitere Tipps für notwendige Module sind ausdrücklich
erwünscht. :kos:

Gruß
andreas

Raptor
24.12.2007, 16:26
Hallo

Eine Magnetrute mit rotem Fähnchen, das bei einem Fahrzeug angebracht wird das Bergehilfe braucht. :thinkerg: Bergefahrzeug Anforderung

gruß Udo

Raptor
28.09.2008, 00:03
Einen Reifenprofil Reiniger (Trockenreinigung)

Ist wie ein Rollenprüfstand (Bremsenprüfstand) ohne Antrieb.

Um die Reifen bei der Ausfahrt des Geländes zu reinigen.