PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gelände oder nicht?


Calibar
28.08.2008, 20:09
Da ich diese Frage nicht übers das Netz beantwortet bekomme, stell ich sie mal hier. Was kostet es an Bußgeld folgendes Gelände zu nutzen?

Breite 4 km, Länge rund 7 km, Die Wege sind zwischen 2 und 5 Metern Breit, die meisten Kreuzungen sind mit Betonplatte, denke mal der Panzer wegen.
Die längste Gerade Strecke ist ca 4 km lang.
In diesem Gelänge befindet sich eine ehemlige "Fahrschulstrecke" für Rad und Kettenfahrzeuge mit Wasserdurchfahrt(en). Eine Strecke mit ca 900m länge ist mit Hügeln versehen über die die "Geländestrecke" führt. Vor Jahren schon war ein Grad Cherroke Diesel (Maschine weiß ich nicht mehr) mit einer dieser Steigung überfordert trotz Stollenbereifung!
Für ganz Mutige liegt in dieser Strecke eine Brücke eines Bieberpanzers welche jedoch seit jahren "gesperrt" ist. ....

50m daneben befindet sich eine weiteres "Sandloch" in dem ein Mercedes G die Steigungen nicht gemeistert hat.

Maximale Seitenneigung, maximale Steigfähigkeit, Waattiefe von heute 65cm (rein den Wasserspiegel OHNE Schlamm heute gemessen). Sand Schotter und Platzt zum Umfallen sollte alles kein problem sein.

Lediglich die vor allem am Wochenende vorhandenen Fußgänger, Pilz und Beerensammler, sowie Quads und co können schon mal die Einsamkeit stören.

Selbst für die "Eigenbergung" wurde hier gesorgt, ein Verzinktes Stahlseil mit rund 60mm Durchmesser mit 20cm Ringschlaufen scheint als "Verankerungspunkt" für Winden gedient zu haben ( optischer NEU Zustand)

Um was es sich handelt kann sich ja wohl jetzt jeder denken, oder?

Ich habe das alles selbstverständlich natürlich nur gehört von einer fremden Person die ich heute beim Pilzesuchen getroffen habe :kos:

Vorsichtig muss man schon sein das man nicht über die rund 100 Sandbleche stolpert und sich womöglich noch an den Ganzen je rund 1m langen M48 Laufketten ( geschätzte 50 Stück) die kleien Zehe anhaut....

Was kostet es so ein Gelände zu befahren? Wenn man erwischt werden sollte von den eh so gut wie nicht mehr anwesenden getarnten Männchen, die wenn dann eh nur für Afganistan usw spielen....

:SM124:


Dies ist übrigends auch das Gelände auf dem vor rund 2 jahren mal der "Bayernring" entstehen sollte mit Rennstrecke, Fahrsicherheitszentrum, offroad und und und, aber es waren zuviele "leute" dagegen, diese... naja, da sist leider eh vorbei, aber im Internet gibst es hierzu auch noch geplante Streckenverläufe usw ins Kartenform. Wobei bei keiner dieser Karten die besagte "gelände Fahrschul Strecke" beachtetet wurde! Auf den Karten befindet sie sich links unten.

Werner
28.08.2008, 20:17
Wenn es ein naturschutzgebiet ist,dann 250.-€, kann jeder Forst oder Jägersmann einfordern.
Kenne da einen Quadfahrer..........:keule:

Calibar
28.08.2008, 20:22
Naturschutzgebiet? Wo bis vor wenigen Jahren M48, Leo, Mtw MAN 5, 10, 15tonner durchgeheizt sind, hmm, denke nein, das gelände war und ist Standortübungsplatz im Staatsbesitz denke ich mal das es ja die BW irgendwie nutzt, manchmal, selten...


geplante Strecke damals war:
http://www.nein-zum-bayern-ring.de/images/bayernringweidenkarte_480.jpg

http://www.oberpfalznetz.de/onetz/Media/3/102/39/738761.jpg

http://www.oberpfalznetz.de/onetz/Media/3/102/66/975054.jpg

andreas
28.08.2008, 20:29
Das kann man so nicht sagen, Naturschutz ist Ländersache.
Aber Du begehst div. andere Verstöße, die bußgeldbewehrt
oder sogar strafbar sind.

Machs nicht, es schadet dem ohnehin angekratzten Ruf
der Offroad-/Geländewagenfahrer und möglicherweise
bist Du hinterher sogar vorbestraft. :1opa:

Wenn es sich um einen Standortübungsplatz handelt, so
kann man diesen durch einen Mitbenutzungsvertrag
mieten, oder man spricht einfach mal nett beim
Standortältesten vor.

Gruß
andreas

Calibar
28.08.2008, 20:36
Siehste Andreas, deswegen frage ich, wenn es " n 20iger" gekostet hätte... aber so, aber mit dem Standortältesten mal reden wäre eine Idee. Muss ich mal ins Auge fassen.
Hätte ich die Kohle würde ich sagen " kaufen" weil ich denke mal das wird in den nächsten Monaten veräussert.

Raptor
28.08.2008, 21:33
Hallo

Bei strenger Auslegung kann das über 1000 € kosten und sogar eine Haftstrafe ist möglich. (Vorbestraft)

Der Förster hat auch ein Wort mitzureden, und ein kräftiges Wort.

Wie Andreas schon sagt Standortältesten fragen, die sind aber oft ablehnend in der Sache.

Oder du kennst seine Tochter. ;)

Gruß Udo

Calibar
29.08.2008, 23:03
Das sich die da gleich so haben :-( Na ich versuche die Tage mal über den Stanortältesten mein Glück. Danke für die Warnungen.

dreyer-bande
31.08.2008, 17:40
Der Förster hat auch ein Wort mitzureden, und ein kräftiges Wort.



Außerdem ist der meist bewaffnet und hat keine Übungsmunition geladen. :aballern:

Calibar
31.08.2008, 21:01
:SM124:
dann lassen wirs lieber, ne des hat mich echt mal interessiert weil direkt habe ich nichts darüber gefunden.