Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum!  

Zurück   Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum! > Offroad-Freunde > Offroad-News aus den Medien

Hinweise

Offroad-News aus den Medien Neuigkeiten aus TV, Radio, Presse, Internet, etc. u.a. zu Offroad-Fahrzeugen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.2012, 16:21   #1
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard Land Rover Experience 2013

Land Rover Experience: Land Rover nimmt Bewerbungen für 2013 entgegen.


Zitat:
Die "Land Rover Experience Tour" wird bei ihrer zehnten Auflage im nächsten Jahr von Berlin bis ins indische Mumbai führen. Die Teilnehmer bahnen sich ihren Weg 15.000 Kilometer durch 11 Länder entlang der sagenumwobenen Seidenstrasse. Erstmalig kommt dabei der Range Rover Evoque zum Einsatz. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen.

Der Weg gen Osten führt im August 2013 über Polen und die Ukraine bis in die Tiefen Russlands und weiter durch unwegsames Gelände in Kasachstan und Usbekistan. Von China aus erkunden die Teilnehmer dann in Tibet und Nepal den Himalaya. Als Ziel ist die indische Megacity Mumbai vorgesehen, die mit über 18 Millionen Einwohnern zu den grössten Metropolregionen der Welt zählt.

Ambitionierte Abenteurer können sich ab sofort unter www.landrover-experience-tour.de registrieren lassen. Gefragt sind dabei eine ganze Reihe von Qualitäten - in erster Linie Teamgeist, denn nur gemeinschaftlich können die enormen Herausforderungen der langen Offroad-Reise gemeistert werden. Körperliche Fitness, Lebenserfahrung, technisches Geschick, Belastbarkeit und natürlich Können am Lenkrad sind weitere Voraussetzungen.

Den nächsten Schritt für die erwarteten mehreren zehntausend Interessenten bilden dann sechs demnächst in Deutschland stattfindende Qualifikationscamps, die einen Eindruck von den extremen körperlichen und psychischen Anforderungen der Tour vermitteln werden. Aus dieser Qualifikationsphase bleiben 60 Kandidaten für die Endausscheidung Anfang 2013 übrig.
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2012, 16:38   #2
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard Land Rover Experience 2013

In 50 Tagen um die halbe Welt

Zitat:
Die Offroad-Rallye "Land Rover Experience" führt 2013 von Berlin nach Indien über staubige Pisten der alten Seidenstraße. Das eigentliche Abenteuer aber ist die Planung der Tour
Schon in der Ukraine sind die ersten 100 Euro Bakschisch weg. Die Papiere der zwei Land Rover Evoque und der zwei Discovery sind zwar genauso in Ordnung wie die der Insassen, aber – so konstatiert der Zöllner, der die Hand aufhält – man habe sich mit den Autos in der falschen Reihe angestellt. Wenn man nichts zu deklarieren habe, müsse man sich in die Reihe fürs Deklarieren anstellen. Ist doch ganz einfach. Wer nach Osteuropa reist, benötigt wesentlich mehr gut sortiertes Kleingeld als Sinn für Logik. Dag Rogge, Chef der "Land Rover Experience", muss wohl oder übel sein Budget für kleine finanzielle Zuwendungen erhöhen: "Für uns sind das neue Herausforderungen, die in der Planung schwer zu kalkulieren sind", sagt der Berufsabenteurer.
Die Reisen von Land Rover Experience sind die legitimen Nachfolger der legendären Camel Trophy – jedoch mit dem Schwerpunkt auf das kulturelle Erlebnis und dem Abenteuer ferner Landschaften. Jede neue Tour soll die vorherige toppen: Im September 2013 will Rogge mit etwa zehn Autos und 20 Reisenden die Tour von Berlin über Polen, die Ukraine, Russland, Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan, China, Tibet und Nepal nach Indien zum Land-Rover-Eigner Tata reisen. 15.000 Kilometer in 50 Tagen über große Teile der Seidenstraße.
Quelle und weiter lesen.

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2012, 17:40   #3
vertico
Administrator
 
Benutzerbild von vertico
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Köln
Beiträge: 7.295
Beitrag AW: Land Rover Experience 2013

Vor ein paar Tagen hatte ich eine Mail von Land Rover, dass ich auch wieder teilnehmen könnte.
Für mich hieß es daher heute wieder früh aufstehen.
Ich durfte ab 9:00 Uhr teilnehmen und war überrascht, dass relativ wenig los war. Es gab wieder Tests zum GPS, Trial, Fragebögen und ein kleiner Geschicklichkeitstest.
Beim GPS Lauf musste nach Kompass ca. 130m hin und zurück laufen.
Am Ziel hieß es per Fernglas eine Karte mit einen Reifentyp zu entdecken.
Das ganze natürlich auf Zeit Leider hatte man mir vergessen, die Richtung, in die ich gucken sollte, mitzuteilen, was sich arg negativ auf meine Zeit ausgewirkt hatte.
Danach ging es zum Sandtrial mit dem Evouge. Ein schön abgesteckter Kurs, den ich leider zu langsam gemeistert habe. Es fielen keine Kugeln, aber von den Tennisbällen, die mit den Spiegeln zu treffen waren, waren 2 nicht berührt worden. Einer blieb an der A-Säule hängen und beim zweiten bin ich einfach zu schlecht ran gefahren. Die dritte Prüfung war ein Parcours, der mit ferngesteuerten Defendern abgefahren werden musste.
War ganz lustig, aber die kleinen Fahrzeuge war ziemlich langsam
Zum Abschluß der Prüfungen musste noch ein umfangreicher Fragebogen ausgefüllt werden. Die Fragen drehten sich um GPS, die Seidenstraße, Land Rover Fahrzeuge und ein paar Rechenaufgaben.
Der Fragebogen hat es schon in sich. Leider kam meine Teilnahmebestätigung so spät, dass es keine Möglichkeit der Vorbereitung mehr gab. Wahrscheinlich hätte ich dann ein paar Fragen mehr korrekt beantworten können
Zusätzlich zu den Tests konnte man noch vier Modelle von Land Rover
(Defender, Disco, Freelander und RangeRover) im "Gelände" probefahren.
Die Runden waren relativ schnell zu Ende.
Nach dem Mittagessen waren Range und Freelander leider nicht mehr zu fahren, weil die Instruktoren auch Mittag gemacht haben.
Alles in allem wieder eine schöne Veranstaltung.
Lustigerweise kam zwischendurch ein Mann auf mich zu und sprach mich an.
Er hatte mich wiedererkannt, weil wir uns bereits vor 2 Jahren auf der Land Rover Expirience kennengelernt. Thomas fährt auch immer noch Terracan und so lag es nahe mal wieder ein paar Infos auszutauschen.
Vielleicht meldet er sich nun auch bei den Offroad-Freunden an
Nächstes Jahr werde ich mich bestimmt wieder anmelden

Schönen Tag noch,

Alex
__________________
Der Alex // 4x4 Fanblog -> www.4WD-Fun.de
Terracan 2,9 CRDI GLS Schalter
vertico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2012, 23:19   #4
kargen
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von kargen
 
Registriert seit: 30.09.2010
Ort: Velbert NRW
Beiträge: 971
Standard AW: Land Rover Experience 2013

wo du dich so überall rum treibst


Wo hat das den stat gefunden? Wülfrath?


Gruß Karsten
kargen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2012, 00:56   #5
vertico
Administrator
 
Benutzerbild von vertico
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Köln
Beiträge: 7.295
Standard AW: Land Rover Experience 2013

Jop, habe ich wohl vergessen zu erwähnen
War ein schöner Tag!
__________________
Der Alex // 4x4 Fanblog -> www.4WD-Fun.de
Terracan 2,9 CRDI GLS Schalter
vertico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2012, 14:51   #6
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard AW: Land Rover Experience 2013

Land Rover Experience: Abenteurer gesucht für die Tour Seidenstrasse 2013.


Zitat:
Nach gerade einmal drei von sieben Qualifikationscamps fährt die Land Rover Experience Tour bereits auf Rekordkurs: Mehr als 40.000 Besucher haben sich auf www.landrover-experience-tour.de informiert. So viele wie nie zuvor.

Über 10.000 davon haben sich registriert und beworben - ebenfalls ein neuer Bestwert. Dabei stehen insgesamt nur 2 500 Qualifikationsplätze zur Verfügung.

Der Andrang ist verständlich, denn zum Jubiläum macht die "Land Rover Experience Tour" die ganz grosse Runde: Die zehnte Auflage der Abenteuertour wird 2013 von Berlin bis ins indische Mumbai führen - 15 000 Kilometer durch elf Länder entlang der sagenumwobenen Seidenstrasse. Erstmalig werden die Teilnehmer dabei im Range Rover Evoque die anspruchsvolle Strecke meistern. Ambitionierte Abenteurer können sich immer noch onlinebewerben.

Um die fittesten und findigsten Abenteurer für dieses einzigartige Teamerlebnis zu finden, hat Land Rover der Tour eine intensive Qualifikationsphase vorgeschaltet, die in Leipzig auf der AMI ihren Anfang nahm. Es folgte ein Ausscheidungsrunde in Bad Kissingen auf der Abenteuer Allrad und in Wülfrath bei Düsseldorf im Land Rover Experience Center.

Über 900 potentielle Kandidaten wurden bereits genau unter die Lupe genommen. Und dabei wird es für die Bewerber in vier Runden ernst - mit Fragebögen, Trial- und Navigationsaufgaben sowie einem Hindernisparcours.

Die gute Nachricht: Noch kann sich jeder sein Ticket für die Seidenstrasse 2013 sichern. Aktuell sind noch 500 Plätze für die kommenden Ausscheidungscamps zu vergeben. Weiter geht es mit dem Qualifikationsprogramm am 21. und 22. Juli Uelzen in Niedersachsen sowie am Samstag, 11. und Sonntag, 12. August Künzelsau bei Heilbronn.

Chancen zur Teilnahme für die Experience Tour 2013 eröffnen sich dann nochmals an den Wochenenden 25./26. August in Langenaltheim in Mittelfranken sowie am 22./23. September in Horstwalde bei Berlin. Aus dieser ersten Runde qualifizieren sich die 60 Besten für das finale Camp im März nächsten Jahres im Land Rover Experience Center Wülfrath zur Ermittlung der Tourteilnehmer.

Wer es geschafft hat, dem steht eine Reise bevor, die in keinem Urlaubskatalog gebucht werden kann. Schliesslich bürgen Land Rover-Modelle seit fast 65 Jahren in aller Welt dafür, dass Ihnen kein Weg zu weit und keine Passage zu schwierig ist. Das Wettbewerbsfahrzeug der LET 2013 ist der jüngste "Star" der britischen Marke: Der neue Range Rover Evoque. Der bereits mit knapp 125 internationalen Preisen ausgezeichnete Premium Kompakt-SUV stellt sich nun der Herausforderung, seine Offroadqualitäten auf der Fahrt von Berlin nach Mumbai zu beweisen.
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2012, 16:19   #7
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard AW: Land Rover Experience 2013

Die Vortour ist gestartet. Die ersten Bilder und Videos sind da!

Zitat:
Zitat:
Die Land Rover Experience Tour geht in eine neue Runde. Nachdem im Jahr 2011 die Reise nach Bolivien ging, geht es nun auf der Seidenstraße von Deutschland bis nach Mumbai. Bevor es aber für die Gewinner richtig los geht, wird auf einer Vortour auf der gesamten Strecke der finale Pfad abgesteckt.

Ende August hat die Vortour begonnen. Von Wülfrath ging es über Krakau, Lemberg, Kiev und Odessa nach Sewastopol. Weitere Ziwschenstopps folgen in den nächsten Wochen. Die ersten beeindruckenden Bilder siehst du oben in der Galerie. In den Videos bekommst du außerdem einen ersten Einblick von der fantastischen Strecke.
Quelle und weiter lesen.

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2013, 15:35   #8
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard AW: Land Rover Experience 2013

Land Rover Experience Tour 2013 - Teilnehmer stehen fest


Zitat:
"Danke für dieses einzigartige Wochenende" "Es hat Riesenspaß gemacht" "Es war der Hammer" "Ein unfassbar aufregendes und ereignisreiches Wochenende": Mit diesen und ähnlichen Kommentaren zogen die Teilnehmer der Endqualifikation zur Land Rover Experience Tour 2013 ihre persönliche Bilanz nach 3 Tagen voller Herausforderungen. Mit einem intensiven Programm rund um das Land Rover Experience Center in Wülfrath bei Düsseldorf suchte die britische Geländewagenmarke die Gewinner für einen einzigartigen Trip: Ende August geht es rund 50 Tage lang mit dem Range Rover Evoque auf die Spur der legendären Seidenstraße - rund 15.000 Kilometer mit Start in Berlin und Ziel im indischen Mumbai. 12 Gewinner setzten sich am Qualifiationswochenende schließlich für die 3 Etappen der Land Rover Experience Tour 2013 durch. Auf das glückliche Dutzend wartet im Spätsommer nicht mehr und nicht weniger als das größte Abenteuer ihres Lebens.Die Nachfrage ist riesig: Mehr als 22 000 Abenteuerlustige hatten sich ursprünglich für einen Platz bei der Land Rover Experience Tour 2013 beworben - die zehnte Jubiläums- auflage der Tour besitzt mehr Anziehungskraft denn je. Nach sechs regionalen Vorausscheidungen blieben die besten 60 Aspiranten übrig. Und für die hatten die Spezialisten des Land Rover Experience Centers ein außergewöhnliches Wochenende konzipiert.
Schließlich sollen bei der Endqualifikation die wirklich passenden Teilnehmer der Tour ermittelt werden. "Passend" bedeutet in diesem Zusammenhang weder Supersportler noch Einzelkämpfer. Gefragt sind eher vielseitig begabte Teamplayer, die jede Herausforderung einer wochenlangen Abenteuerreise souverän meistern.
Um diese Alleskönner zu finden, wartete auf die 60 Qualifikationssieger ein wahrlich buntes Programm. Natürlich ging es dazu im Wülfrather "Abenteuerspielplatz" mit Land Rover-Modellen ausgiebig ins Gelände - aber fahrerisches Können allein macht noch keinen echten Tour-Gewinner aus. Gefragt sind auch theoretische Kenntnisse, etwa über Erste Hilfe, Reifen oder Allradtechnik, dazu Fähigkeiten in GPS-Navigation oder Floßbau.
Damit wirklich alle Anforderungen der Land Rover Experience Tour simuliert werden, steuerten die Teilnehmer diverse Stationen an, darunter einen Klettergarten, den zum Kanu fahren genutzten Essener Baldeneysee, einen Mountainbike-Kurs oder einen Parcours für Geschicklichkeits-Zeitfahrten. Gemeinsame Übernachtungen in der freien Natur und Interviews mit allen Teilnehmern rundeten das Qualifikationswochenende ab.

3 Etappen über 15 000 Kilometer durch 11 Länder

Am Sonntagnachmittag stieg die Spannung ins Unermessliche. Wer würden die zwölf Glücklichen sein, die Ende August die Reise durch 11 Länder entlang der uralten Seidenstraßenroute aufnehmen? Etappe 1 führt vom Start in Berlin nach Taschkent in Usbekistan - im Anschluss an Deutschland stehen im Roadbook die endlosen Weiten Polens, der Ukraine, Russlands, Kasachstans und Usbekistans. Qualifiziert hierfür haben sich Maren Meyer, Henrike Pieper, André Grunow und Friedrich Hammerschmidt.
In Taschkent wird die Besatzung der Land Rover Experience Tour 2013 gewechselt. Die Lenkräder der Range Rover Evoque übernehmen dann Julia Bakeberg, Brigitte Niermann, Harald Dürr und Jens Eilers. Dieses Quartett will hoch hinaus. Denn die zweite Etappe führt von Usbekistan und Kirgisistan nach China - und dort in den Himalya. Höhen von rund 5.500 m werden den Tourteilnehmern alles abverlangen, aber die Faszination der durchquerten Länder und Orte wird sie reichlich entschädigen. So zählt etwa das Etappenziel Kathmandu in Nepal zweifellos zu den attraktivsten Zielen der Erde.
Das krönende Finale hält dann eine unglaubliche Vielfalt bereit - vom Hochgebirge über Dschungel bis hin zu einer Millionenmetropole. Die 3. Etappe bereist von Kathmandu aus erst Nepal, ehe es weiter in das quirlige und boomende Indien geht. Die Gewinner Kerstin Heppner, Sabine Karpowitz, Stefan Bock und Sebastian Thormann haben die ehrenvolle Aufgabe, die Land Rover-Karawane zum Ziel der Land Rover Experience Tour 2013 in die Hafenstadt Mumbai am Indischen Ozean zu führen.
Die Vorfreude der 12 Gewinner ist enorm - ein derartiges Abenteuer wird gewiss keiner der Teilnehmer jemals vergessen können. Im Namen der Organisatoren konnte Dag Rogge, Leiter des Land Rover Experience Centers, ein durchweg positives Fazit des Qualifikationswochenendes ziehen: "Wir hatten den Teilnehmern versprochen: Es wird hart! Und wir haben ohne Frage Wort gehalten. Aber bis auf Kleinigkeiten haben alle Bewerber die Strapazen gut überstanden. Und wir können den 60 Mitstreitern nur ein großes Kompliment machen: Ihr wart ein Spitzenteam!"
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2013, 15:48   #9
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard AW: Land Rover Experience 2013

Land Rover Experience-Tour 2013: In fünfzig Tagen nach Mumbay

Zitat:
Jetzt geht’s los! Die Teilnehmer der Land Rover Experience Tour 2013 haben heute ihre spektakuläre Reise angetreten, die sie bis nach Indien führen wird. In der Residenz des britischen Botschafters in Berlin-Grunewald schickte der Hausherr Simon McDonald gemeinsam mit Jaguar Land Rover-Geschäftsführer Peter Modelhart und Schauspielerin Jessica Schwarz, die selbst die letzte Etappe begleitet, die Karawane auf ihren langen Weg entlang der legendären Seidenstraße. Das Wettbewerbsauto Range Rover Evoque und die als Begleitfahrzeuge eingesetzten Land Rover Discovery haben eine echte Abenteuertour vor sich: In 50 Tagen werden sie mehr als 15 000 Kilometer zurücklegen und dabei elf Länder und 46 Kulturkreise durchqueren, ehe sie Mitte Oktober im indischen Mumbai das Ziel erreichen. Unterwegs warten bei der rekordträchtigen zehnten Jubiläumsauflage der Land Rover Experience-Tour jede Menge Herausforderungen und touristische Höhepunkte auf den Land Rover-Tross.
"Ich wünsche der Land Rover Experience Tour einen reibungslosen Verlauf, allzeit gute Fahrt – und den Teilnehmern einzigartige, unvergessliche Erlebnisse. Gerade in unserer hochtechnisierten Zeit sind Veranstaltungen rar geworden, die Platz für Träume und Abenteuer bieten", betonte der britische Botschafter Simon McDonald heute kurz vor dem Start der Tour in seiner Berliner Residenz. Im Roadbook stehen nun die Länder Polen, Ukraine, Russland, Kasachstan, Usbekistan, Kirgistan, China, Nepal und schließlich Indien.
Quelle und weiter lesen.


Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2013, 17:16   #10
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard AW: Land Rover Experience 2013

Range Rover Experience Tour: Die Steppe ruft

Zitat:
Das Image von Expeditionen und Abenteuern gehört zu Land Rover wie die Formel 1 zu Ferrari. Seit 2000 veranstaltet der englische Hersteller seine Experience Touren auf der ganzen Welt, um Medien und Kunden auf anspruchsvollen Reisen zu exotischen Zielen die Möglichkeiten ihrer Fahrzeuge aufzuzeigen.

Der Dschungel Mittelamerikas, die Vulkaninsel Island, der malaysische Regenwald oder die bolivianischen Anden, die Geschichte der Land Rover Experience Tour kennt viele Ziele, die sich nur mit einer professionell organisierten Expedition und geeigneten Fahrzeugen erreichen lassen. Zur zehnten Reise brachen elf Range Rover Evoques und Discoverys in Berlin auf, um nach 50 Tagen, elf Ländern, 46 Kulturen und 15 000 Kilometern die indische Metropole Mumbai zu erreichen. Die Etappe von Odessa bis Astrachan führt über rund 2 500 Kilometer durch die Ukraine und das südliche Russland.

Odessa ist die wichtigste Hafenstadt der Ukraine. Die Lage am Schwarzen Meer beschert den rund einen Million Einwohnern ein mediterranes Klima. Das Zentrum am Meer bestimmen Straßen und Boulevards, die an Paris erinnern. Der zurückhaltende Pflegezustand verleiht dem Stadtbild einen leicht morbiden Charme. Kultur und Geschichte wetteifern mit Denkmälern, Palästen, Parks und anderen Sehenswürdigkeiten. Ein Muss für einen Odessa-Besuch ist die große Freitreppe zum Meer mit 192 Stufen. Dort drehte Sergej Eisenstein 1925 die Schlüsselszene seines legendären Spielfilms "Panzerkreuzer Potemkin". Der Film setzt der russischen Revolution von 1905 ein Denkmal, die mit der Meuterei der Matrosen auf dem zaristischen Kriegsschiff begann.

Der Straßenverkehr in der Ukraine und in Russland lehren den westlichen Lenker am Volant Demut und Geduld. Der Pflege- und Ausbauzustand der Pisten, in Verbindung mit hohem Verkehrsaufkommen in den Städten und auf den wichtigen Verbindungsstraßen, erfordern die ganze Konzentration. Mehr als 50 Kilometer in der Stunde sind nicht drin.

Über die Pisten bewegen sich gleichermaßen Autos und Lastwagen, die bereits in den Tagen des real existierenden Sozialismus vom Band gelaufen waren, wie das breite Produktportfolio aller westlichen Premium-Hersteller, sofern es sich um große SUVs handelt. Der Kontrast aus der umfassenden Verwahrlosung der bräsigen Sowjet-Vergangenheit und den Ambitionen eines ungezügelten Kapitalismus belegt, dass ein Land wie die Ukraine noch mitten in der Suche nach einer neuen Identität steckt.

Nach knapp 600 Kilometern südöstlich entlang der Krim zieht sich Sewastopol entlang fjordartiger Buchten. Die 1785 gegründete Hafenstadt an den Ausläufern des Krimgebirges gilt als Stadt der Helden und Denkmäler. Als Hafen der Schwarzmeerflotte war Sewastopol zu Sowjetzeiten streng abgeriegelt. Heute teilen sich Russland und die Ukraine die rund 40 verbliebenden Schiffe derFlotte. Die Festung spielte im Krimkrieg von 1855 eine zentrale Rolle. Die Kämpfe der Russen mit ihren französischen und britischen Alliierten gegen die Türkei legten die Stadt ebenso in Schutt und Asche wie die Eroberung durch die deutsche Wehrmacht 1942. Nach den Kämpfen standen noch neun unbeschädigte Gebäude in der Stadt, deren Herz am Meer wie Phönix aus der Asche mit restaurierten historischen Gebäuden, gepflegten Parkanlagen und einer bunten Uferpromenade gestiegen ist.

Klima und Landschaft der Krim können spielend in gleichberechtigten Wettstreit mit der Cote d´Azur treten. Jalta, der Badeort, in dem Winston Churchill, Joseph Stalin und der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt im Februar 1945 die Nachkriegsordnung Europas festlegten, hat sich zum touristischen Fixpunkt für jene Russen entwickelt, die grimmig ihren Reichtum, frei von jedem Stil und Geschmack, präsentieren und dass am liebsten mit einem turbobefeuerten Porsche Cayennes.

Rund 450 Kilometer weiter entlang der Küste nach Osten führt eine weitere Etappe Richtung Russland. Der Grenzübertritt mit elf Fahrzeugen und 20 Personen raubt fünf Stunden; weniger wegen Schikanen als vielmehr durch das Abarbeiten von bürokratischen Abläufen, deren Struktur keinerlei Sinn erkennen lassen.

Die endlos erscheinenden Kilometer Richtung Osten reihen sich erst entlang riesiger ertragreicher Felder ein, die dann ganz langsam in Steppe übergehen. Die Zivilisation macht sich zunehmend rar. Mangels einer geeigneten Herberge ist eine erste Übernachtung in freier Natur unumgänglich. 800 Kilometer östlich der russischen Grenze fühlt sich der Reisende in die Mitte der Mongolei versetzt. Die Bevölkerung stammt von einem Stamm der "Goldenen Horde" des Dschingis Kahn ab, die im 13. Jahrhundert in diesem Bereich sesshaft geworden sind. Heute ist Elista die Hauptstadt der unabhängigen Republik Kalmükien. Sie beherbergt den größten budhistischen Tempel Europas.

Am Scheidepunkt zwischen Europa und Asien endet die Reise in Astrachan. Die Stadt mit mehr als 500 000 Einwohnern liegt mitten im riesigen Delta der Wolga, die über eine Länge von 200 Kilometer ins Kaspischen Meer mündet. Der Kreml, die Dreifaltigkeits-Kathedrale, die selbst Zar Peter der Große als schönste russisch-orthodoxe Kirche des Landes bezeichnet hat, oder die alten Kaufmannshäuser nehmen die letzten Stunden der Reise in Anspruch. Am Abend stehen die Autos leidlich gereinigt, aber unversehrt, technisch tiptop und vollgetankt auf dem Parkplatz des Hotels im Zentrum von Astrakhan. Bereit für die nächste Etappe.

Quelle



Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2013, 16:13   #11
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard AW: Land Rover Experience 2013

Härtetest in 4000 m Höhe Range Rover Hybrid auf der Seidenstraße
Zitat:



Eine Testfahrt der besonderen Art: drei Range Rover Hybrid auf dem Weg nach Asien (Bild: Land Rover)
Mehr als 16 000 Kilometer legen die neuen Diesel- Hybridmodelle des Range Rover auf einer einzigartigen Testfahrt zurück. Die Berge Kirgistans mit Höhen von rund 4000 Metern halten dabei besondere Bewährungsproben für den Luxus-SUV mit seinem innovativen Antriebskonzept bereit, der im Frühjahr 2014 auf dem Markt erscheinen wird.
Die insgesamt gut 16.000 Kilometer lange Fahrt vom Land Rover-Stammwerk im britischen Solihull bis ins indische Mumbai dient der finalen Erprobung und Feinabstimmung der neuen Hybrid- Antriebstechnologie – unter härtesten Bedingungen.
Bildergalerie

Drei Range Rover Hybrid auf dem Weg nach Asien

Quer durch Europa machte sich die aus drei Range Rover Hybrid bestehende Karawane vor mehr als vier Wochen Richtung Osten auf. Mittlerweile erreichte die Tour bereits Zentralasien, wo mit Usbekistan eine ebenso spektakuläre wie anspruchsvolle Destination auf die britischen Luxusliner wartete. Denn hier gab es jahrtausendealte Städte zu bewundern und heiße, staubige Wüstenpisten zu meistern. Aufhalten konnte die Range Rover Hybrid allein kurzzeitig die zeitraubende Grenzkontrolle beim Verlassen Usbekistans.
Härteste Bewährungsproben für die SUVs

Als elftes Land auf seiner 16.000-Kilometer-Testfahrt besucht der Range Rover Hybrid aktuell Kirgistan, das die bislang härtesten Bewährungsproben für die besonders effizienten Premium-SUVs bereithält. Denn hier geht es ins Gebirge: Allein für eine knapp 20 Kilometer lange Passage über schmale, zerfurchte und schlammige Wege benötigt der Tross bis in die Nacht hinein viele Stunden, ehe auf einer Lichtung das Camp errichtet werden kann. Starke Regenfälle hatten die steil ansteigenden Pisten besonders nass und glitschig gemacht, sodass sich selbst ein Geländeprofi wie der Range Rover Hybrid mithilfe seines permanenten Allradantriebs und seiner zahlreichen Traktionshelfer Meter für Meter vorwärtskämpfen musste.


Erprobung in großen Höhen

Derartige Herausforderungen nimmt der Range Rover Hybrid auf seiner Tour entlang der Seidenstraße jedoch gern an – dienen sie ihm doch als ideale Vorbereitung für die ab dem kommenden Frühjahr anstehenden Aufgaben des Auto-Alltags. In diesen Zusammenhang gehört auch die Erprobung in großen Höhen. Dabei rollt der Konvoi in Kirgistan über die Schneefallgrenze hinaus, begleitet von eisigem Wind, aber belohnt mit Blicken von oben auf die Wolkendecke oder auf hochfliegende Adler.
Felsige Trampelpfade in knapp 4000 Meter Höhe

Der nächste Tag bringt noch extremere Höhen. Zunächst ein ausgedehntes Plateau in rund 3300 Metern Höhe mit viel Weideland, später dann felsige Trampelpfade bis hinauf in knapp 4000 Meter. Hier nutzen die begleitenden Mediziner die Gelegenheit, bei den Tourteilnehmern Puls und Sauerstoffsättigung zu messen – schließlich wartet auf die Hybrid-Expedition noch das höchste Gebirge der Erde: der Himalaja mit seinen zahlreichen Achttausendern.


Regeneratives Bremssystem lädt bergab die Akkus

Zunächst aber sind die Range Rover noch in Kirgistan. Bei der Fahrt in die Landeshauptstadt Bischkek geht es zeitweise kräftig abwärts. Die Range Rover Hybrid können die Pisten häufig vollkommen lautlos, weil allein mit dem 35 kW starken elektrischen Antrieb herunterrollen. Das regenerative Bremssystem sorgt auf dem von zahllosen Spitzkehren gesäumten Weg stets für eine rasche Aufladung der Akkus.
Weiter geht's nach China, Nepal und Indien

Auf die 10.000 Kilometer von Großbritannien bis Kirgistan folgen noch einmal etwa 6900 Kilometer: Entlang der Seidenstraße passieren die Range Rover Hybrid nacheinander China, Nepal und Indien.
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2013, 16:21   #12
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.450
Standard AW: Land Rover Experience 2013

Am Montag Abend 22.15Uhr auf DMAX
Zitat:
Land Rover Experience Tour - Abenteuer Seidenstraße

15 000 Kilometer, elf Länder, fünf Kulturkreise - bei der Land Rover Experience Tour 2013 werden Träume gelebt, Berge versetzt und Grenzen überschritten. Entlang der berühmten Seidenstraße, die Strecke führt von Berlin bis nach Mumbai, wartet auf die Finalisten die spannendste Autotour ihres Lebens. Diese haben sich zuvor in mehreren Ausscheidungen als Fahrer mit besonderen Talenten qualifiziert - mehr als 22 000 Interessenten hatten sich für das aufregende Geländewagen-Abenteuer beworben. Im Range Rover Evoque geht es auf einer der geschichtsträchtigsten Routen der Welt in drei Etappen von Europa über Mittelasien bis nach Indien. Diese dreiteilige Dokumentation hat die Fahrer auf der spannenden Jubiläumstour begleitet.
Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Land Rover Experience Tour 2011 Touareg V Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe 15 13.11.2011 13:27
Land Rover Experience Tour 2009 Touareg V Offroad-News aus den Medien 37 30.09.2009 08:49
Land Rover Experience Center in Wülfrath Sandokahn Offroad-Fahrgelände 55 14.02.2008 22:59
Land Rover Experience Reisen 2006 Touareg V Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe 1 31.03.2006 15:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:46 Uhr.



Template-Modifikationen durch TMS