Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum!  

Zurück   Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum! > Offroad-Freunde > Offroad-News aus den Medien

Hinweise

Offroad-News aus den Medien Neuigkeiten aus TV, Radio, Presse, Internet, etc. u.a. zu Offroad-Fahrzeugen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.2006, 11:46   #16
vertico
Administrator
 
Benutzerbild von vertico
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Köln
Beiträge: 7.295
Standard AW: Alles was Recht ist

Zitat:
wonach in einem Pkw nur so viele Personen mitfahren dürfen wie Plätze mit Sicherheitsgurten vorhanden sind.
Da gibt es aber bestimmt immernoch Ausnahmen, oder?
Oldtimer ohne Gurte auf den Ruecksitzen wird das doch bestimmt nicht
betreffen, oder?
__________________
Der Alex // 4x4 Fanblog -> www.4WD-Fun.de
Terracan 2,9 CRDI GLS Schalter
vertico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2006, 11:51   #17
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Schnelligkeit schützt vor Torheit nicht:

Frentzen mit Tempo 214 geblitzt
Der ehemalige Formel-1-Fahrer und heutige Audi-DTM-Pilot Heinz-Harald Frentzen darf in Frankreich vorerst kein Auto mehr fahren. Wie Audi-Motorsportsprecher Jürgen Pippig am Freitag (26.5.) bestätigte, wurde der Mönchengladbacher am Donnerstag von der Polizei mit seinem Audi A4 RS wegen zu schnellen Fahrens gestoppt.

Frentzen war bei Morières-les-Avignon mit 214 km/h erwischt worden. Erlaubt sind 130 km/h. Der 39-Jährige war auf dem Weg nach Magny-Cours, um für Audi Testfahrten zu absolvieren.

"Es tut mir sehr leid, und ich ärgere mich sehr", sagte der Verkehrssünder, der schon im März in Italien eine Strafe wegen zu schnellen Fahrens gezahlt hatte. In Avignon musste er laut Pippig nun 700 Euro Strafe bezahlen und sich von einem Freund weiter chauffieren lassen.

Mit einer Strafe seines Arbeitgebers braucht Frentzen nach Angaben von Pippig aber nicht zu rechnen. "Auch Auswirkungen auf seiner Rennaktivitäten hat das ohnehin nicht", sagte der Audi-Sprecher. Frentzen dürfe auch in Deutschland weiterhin fahren.

Quelle
  Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2006, 15:58   #18
Holger
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Holger
 
Registriert seit: 09.11.2005
Ort: Algarve
Beiträge: 9.072
Standard AW: Alles was Recht ist

Das klingt ja alles nach Freifahrtschein oder Lizenz zum ...
__________________
Wer im Gelände langsam fährt, kommt deutlich weiter.
Holger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2006, 16:59   #19
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Eijeijei,
wenn das Schule macht?

Urteil: EU erlaubt Führerscheinalternative
Deutsche Verkehrssünder dürfen unter bestimmten Voraussetzungen einen neuen Führerschein im Ausland erwerben. Die deutschen Behörden müssten rechtmäßig in EU-Ländern ausgestellte Führerscheine anerkennen, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem am Montag (29.5.) in Luxemburg veröffentlichten Urteil.


Geklagt hatte ein Bayer, der seine deutsche Fahrerlaubnis verloren und in Österreich nach Ablauf der verhängten Sperrfrist einen neuen Führerschein erworben hatte.

Daniel Halbritter hatte im Jahr 2002 an seinem Wohnsitz in Österreich einen neuen Führerschein bekommen. Zu diesem Zeitpunkt war die 1996 in Deutschland gegen ihn verhängte Sperrfrist von 18 Monaten schon abgelaufen. Das Landratsamt München lehnte es im Jahr 2003 dennoch ab, die österreichische Fahrerlaubnis in eine deutsche umzuschreiben. Begründung: Dafür sei eine medizinisch-psychologische Untersuchung - der so genannte Idiotentest - nötig. Diese Begründung der Behörde verwarf der EuGH in seinem Urteil (Rechtssache C-227/05).

Nach Europäischem Recht müsse ein Mitgliedstaat den Führerschein aus einem anderen EU-Land anerkennen, wenn ein Verkehrssünder ihn nach Ablauf der Sperrfrist erworben habe, erklärten die Richter. Und bei einer Sachlage wie im entschiedenen Fall müsse die Fahrerlaubnis auch umgeschrieben werden.

Ende März hatten die Verkehrsminister der 25 EU-Staaten die Einführung eines einheitlichen EU-Führerscheins beschlossen. Damit soll es Verkehrssündern erschwert werden, sich einen Ersatz für eingezogene Führerscheine im EU-Ausland zu beschaffen. Von 2012 an sollen die Behörden ihre Daten zu solchen Fällen über Grenzen hinweg austauschen.

Quelle
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2006, 17:37   #20
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.452
Standard AW: Alles was Recht ist

Tja

dass ist halt EU Gesetz.

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2006, 17:57   #21
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Zitat:
Zitat von Touareg V
Tja

dass ist halt EU Gesetz.

Gruss Ruedi
Bitte Ruedi,
das darf doch nicht wahr sein!
Hier wurde vom Richter eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) angeordnet!
Da fährt der über die grüne Grenze und besorgt sich einen neuen Lappen.
...........und der hat auch noch Gültigkeit!

Der Test darf nur angeordnet werden, wenn das Gericht der Überzeugung ist, dass die Untersuchung erforderlich ist, da nicht auszuschließen ist, dass der Täter, nicht nur zum Zeitpunkt der Tat, nicht dazu in der Lage war und ist, ein Fahrzeug zu führen.

Wenn die MPU "Idiotentest" genannt wird, dann ist dies ein "Idiotenschein"!

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2006, 18:04   #22
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.452
Standard AW: Alles was Recht ist

Es kann nicht sein was nicht sein darf.
Geschieht aber leider jeden Tag mehrfach.

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2006, 18:08   #23
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Zitat:
Zitat von Touareg V
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
Geschieht aber leider jeden Tag mehrfach.

Gruss Ruedi
Dem Kerl/In gehört nicht nur der Schein entzogen.
Zur Sicherheit aller anderen Verkehrsteilnehmer gehört der weggesperrt, wie unser "Alt-Kanzler" zu sagen beliebte!
Immerhin verstößt er gegen ein rechtskräftiges Urteil, dass ihm/ihr gegenüber ausgesprochen wurde.

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2006, 20:31   #24
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Der Wahnsinn geht weiter:

Urteil: CZ-Führerschein gilt
Ein in Tschechien erworbener Führerschein gilt auch in Deutschland. Mit dieser Eilentscheidung (Az.: Au 3 S 06.600) folgte das Augsburger Verwaltungsgericht einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zur Gültigkeit von EU-Führerscheinen.

Details

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 13:30   #25
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.452
Standard AW: Alles was Recht ist

Zitat:
Zitat von Touareg V
Tja

dass ist halt EU Gesetz.

Gruss Ruedi
Wie gesagt.:ec_31:

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 14:05   #26
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Zitat:
Zitat von Touareg V
Wie gesagt.:ec_31:

Gruss Ruedi
Na von der Wiederholung wird das auch kein "Recht"!

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2006, 14:08   #27
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.452
Standard AW: Alles was Recht ist

Zitat:
Zitat von *****
Na von der Wiederholung wird das auch kein "Recht"!

Gruß
Dann frag doch den Richter.

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2006, 20:12   #28
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Hallo,
in Bayern dürfen die Autos nun auch Sonntags gewaschen werden:

Voraussetzung ist kommunale Verordnung / Etliche Feiertage ausgeschlossen
Bayern erlaubt Autowäsche an Sonn- und Feiertagen
Waschwasser und Weihwasser:AralBayern erlaubt Autowäsche an Sonntagen






Was in anderen Bundesländern schon länger Normalität ist, wird jetzt auch in Bayern möglich: Der Betrieb und damit die Nutzung von Autowaschanlagen auch an Sonn- und Feiertagen. Allerdings gibt es einige Einschränkungen.



ANZEIGE
mehr
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2006, 19:06   #29
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Hallo,
spinnen nun auch die Engländer:

SUV-Fahrer sündigen mehr
Fahrer von Geländewagen würden sich und andere Menschen im Straßenverkehr überdurchschnittlich gefährden, heißt es in einer am Freitag (23.6.) veröffentlichten Studie des Imperial College der London University.

Der Studie zufolge greifen sie wesentlich häufiger beim Fahren zum Handy und verzichten öfter auf den Sicherheitsgurt, als jene in normalen Autos. Das Forscherteam beobachtete rund 41.000 Autofahrer in London und fand heraus, dass Fahrer von Autos mit 4x4-Antrieb vier Mal häufiger gegen das Verbot der Handy-Benutzung während der Fahrt verstoßen. Zudem würden sie drei Mal häufiger als andere Fahrer darauf verzichten, den Sicherheitsgurt anzulegen.

"Die Allradfahrzeuge mögen für ihre Insassen bei einem Zusammenstoß sicherer sein, doch die Fahrer setzen sich und andere Verkehrsteilnehmer einem erhöhten Risiko aus", erklärten die Forscher um Lesley Walkers im "British Medical Journal".

Die 4x4-Fahrer würden größere Risiken eingehen, weil sie sich in ihren robusten und höher liegenden Autos sicherer fühlten. Insgesamt wurden für die Studie im Londoner Straßenverkehr 38.182 normale Autos und 2.944 Allradfahrzeuge beobachtet.


Quelle

Das kennt man ja schon?

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2006, 20:25   #30
*****
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Alles was Recht ist

Hallo,
die Tschechen schließen ein Schlupfloch?
Zumindest machen sie es enger!

CZ: Neues Gesetz gegen Führerschein-Tourismus
Mit einem neuen Straßenverkehrsgesetz will Tschechien künftig stärker gegen den "Führerschein-Tourismus" von Ausländern vorgehen. Die novellierten Bestimmungen treten an diesem Samstag (29.6.) in Kraft.

Demnach erhält künftig ein erfolgreicher Fahrschüler die tschechische Fahrerlaubnis nur noch dann, wenn er einen festen Wohnsitz im Land nachweisen kann. Seit dem EU-Beitritt Tschechiens hatten viele Deutsche und Österreicher, die in ihrer Heimat mit Fahrverbot belegt sind, diese Sperre mit einem in Tschechien erworbenen Führerschein umgangen.

Allein im vergangenen Jahr waren laut Behördenangaben 7.144 Fahrerlaubnisse für deutsche Staatsbürger ausgestellt worden. Ein weiterer Kernpunkt ist die Pflicht, in Tschechien ganzjährig auch tagsüber mit eingeschaltetem Abblendlicht zu fahren. Zudem müssen Autofahrer unter anderem Neuerungen zum Verhalten gegenüber Radfahrern, zum Fahrstreifenwechsel sowie beim Halten und Parken beachten. Im Rahmen der Novelle wurde die tschechische Polizei auch mit mehr Befugnissen ausgestattet. Größte Änderung für Tschechen ist die Einführung eines Punktesystems nach deutschem Vorbild.

Quelle

Gruß
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
alles allrad Hagen Offroad-News aus den Medien 9 30.07.2006 12:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:57 Uhr.



Template-Modifikationen durch TMS