Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum!  

Zurück   Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum! > Offroad-Freunde > Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe

Hinweise

Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe Motorsport offroad

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.2013, 17:17   #1
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard Balkan-Breslau 2013

Willkommen in Bulgarien - der Prolog ist beendet.


Zitat:
Der Prolog ist beendet! Aktuell sind gegen 14:00 Uhr alle (gestarteten) Teilnehmer zurück im Camp. Der Prolog führte 12 Kilometer durch Wälder und mitten durch eine bergige Landschaft, einfach wunderschön!

Einige Teilnehmer traten hingegen gar nicht erst zum Start an. Darunter das isarelische Team, das heute einen religiösen Feiertag hat - oder Fritz Becker, der Probleme mit seinem Turbo hatte. Wie man an dem Foto von heute morgen erahnen konnte war auch Gilles Girousse aus Frankreich nicht dabei, sein Peugeot läuft immer noch nicht....

Viele Zuschauer säumten selbst an den unwegsamsten Stellen die Strecke und feierten ihre ganz persönliche Balkan-Breslau. Sie machten mitten im Nirgendwo ein Barbeque mit Fleisch-Spiessen, Salat und Röstbrot, dazu gab es den nationalen Drink "Raki" der garantiert nicht für Jedermann geeignet ist...

Aktuell bereiten sich die Teilnehmer auf die kommende Nacht-Etappe vor, die gegen 18:45 Uhr startet. 120 Kilometer müssen insgesamt, davon 70 Kilometer in Wertung gefahren werden.
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2013, 17:19   #2
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Showstart mit politischer Prominenz - Nachtetappe.


Zitat:
Showstart mit politischer Prominenz: Gegen 18:00 Uhr lokaler Zeit (17:00 CET) starten die Teilnehmer in einem grossen Konvoi in die Stadt Teteven, die die Rally in dieser Region stark unterstützt. Gegen 18:30 Uhr lokaler Zeit (17:30 CET) findet dort ein Showstart in der abgesperrten Innenstadt statt. Dafür kommen neben dem Bürgermeister der Stadt auch der lokale Gouverneur sowie die bulgarische Sport-Ministerin.

"Dies ist eine grosse Ehre für uns und unseren Sport" berichtet Organisator Alexander Kovatchev beim nachmittäglichen Briefing. "Normalerweise wird hier hauptsächlich Fussball unterstützt. Also zeigt Euch von Eurer besten Seite denn das ist gut für uns Alle!"

Nach dem Showstart werden sich die Teilnehmer in die erste Nachtetappe begeben, diese ist insgesamt 120 Kilometer lang, 70 Kilometer davon sind gezeitet. "Die Strecke ist nicht gefährlich. Passt dennoch auf, wir sind schliesslich gerade am Anfang der Rally" so Kovatchev.
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 16:05   #3
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Fritz Becker "Wir versuchen einen neuen Motor..."


Zitat:
Verrückter Deutscher: Wir berichtet, hat der deutsche Trophy Spezialist FRITZ BECKER heute morgen den Turbo seines Mercedes G zerstört. Nachdem die Crew (darunter Budapest-Bamako Gewinner Attila Nagy aus Ungarn) das Auto untersuchte kam heraus: Der ganze Motor ist hin! Aufgeben? "Kommt erstmal nicht in Frage" lacht Fritz Becker. "Zusammen mit der Organisation wollen wir versuchen, hier in Bulgarien einen neuen Motor aufzutreiben. Wenn wir Glück haben und einen finden, werden wir die Maschine noch hier vor Ort wechseln und dann erneut starten. Drückt die Daumen Freunde!"
Quelle

PHOTOS: Gallery from the Briefing and camp scenes

Gallery from the Prologe near Teteven

Gallery from the Prologe near Teteven


Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 16:08   #4
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Die ersten Teilnehmer sind im Camp - Interviews.


Zitat:
Die ersten Teilnehmer sind im Ziel: Wir nutzen die Chance und haben und für ein kurzes Interview Carmen Hruep aus den Schweiz geschnappt, Navigatorin von Martin Dechent im Toyota Land Cruiser HDJ 100 - beide kamen als Dritte in der "Tough Class" ins Ziel.

"Es war unglaublich, einfach geil" berichtet Carmen. "Eine wunderbare Strecke und ein perfektes Roadbook. Man musste gar kein Navigator sein, einfach blind den Zeichen folgen. Diese Nachtetappe hat uns gezeigt das man dem Roadbook trauen kann! Wir haben unterwegs einigen Motorrädern geholfen die Probleme mit ihrem Licht hatten, sie sind uns dann einfach gefolgt. Als einer von ihnen hinfiel haben wir angehalten und geholfen, anschliessend sind sie uns nach dem Ziel auf der Überführung noch bis ins Ziel gefolgt. Ein klasse Einstieg in die Rally!"

Im Camp stürmten die Mopedfahrer gleich den Toyota und fielen Martin und Carmen in die Arme "Danke, Danke, Danke, das war echt klasse, Ihr habt was gut!"

Sie waren heute das schnellste Auto in der Cross Country Klasse: Die letztjährigen Klassensieger Desislav Slavchev und seine hübsche Beifahrerin Margarita Staynova aus Bulgarien. Sie sind sehr bekannt in der Szene, waren auch schon in Deutschland und Griechenland bei zahlreichen Rallies mit ihrem extremen Mercedes G500 V8 Proto unterwegs. "Eine tolle Etappe, aber sehr sehr hart" berichtet Margarita. "Die Strecke war echt off-road, sehr ausgewaschen mit vielen Löchern. Man musste wirklich genau aufpassen - eine gute Etappe um ein Auto kaputt zu machen. Aber das Roadbook war perfekt und wir hatten viel Spass, besonders als wir hörten das wir das schnellste Cross-Country Auto sind. Wir haben viele Motorräder und Quads überholt" so Margarita...
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2013, 15:30   #5
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Teilnehmer am Sonntag mit S2 von Teteven nach Starosel.


Zitat:
Die heutige Etappe führte die Teilnehmer von der Stadt Teteven in ein neues Camp nahe der Ortschaft Starosel, wo der Rallytross zwei Nächte auf einem wunderschönen Hotelgelände verweilen wird. Die Etappe war in drei Sektionen aufgeteilt, insgesamt mussten 191 Kilometer von der Cross Country Klasse und 186 km von der Extreme Klasse bewältigt werden.

Die Strecke war sehr abwechsungsreich und schnell, teilweise aber auch sehr tough und steinig mit vielen Auswaschungen, Löchern und Sprüngen. Wer es zu schnell anging durfte am Abend schon fleissig reparieren und schweissen, selbst auf der Strecke traf man Fahrzeuge mit defektem Fahrwerk an...

Die guten Nachrichten: Das Wetter hat sich positiv verändert und somit auch optisch die Landschaft. Hatte die Rally am Freitag noch mit starken Regenfällen und einem Temperatursturz auf bis zu 15 Grad zu kämpfen, wurde es heute mit 27 Grad im Schatten heiss und sonnig. Der Landschaft konnte man ansehen das es in dieser Region lange nicht geregnet hat: Die Strecken waren extrem staubig, die Felder trocken und gelblich gegenüber einem satten Grün in der Region Teteven.

Die schlechte Nachricht war ein Unfall des israelischen Bikers Doron Winter. In einem Waldstück wurde er von einem tief hängenden Ast an der Brust getroffen, von seinem Motorrad geschleudert und war kurzfristig bewusstlos. Weitere Biker hielten an und leisteten erste Hilfe, darunter die Deutsche Tina Meier mit ihrem Team-Partner, beide blieben schlieslich so lange bei dem Verletzten bis die Medical eintrafen. Glück im Unglück: Auch wenn er über heftige Schmerzen klagt ist nichts gebrochen. Wie er berichtete will er nicht mehr weiterfahren aber bei der Rally und seinem Team verweilen.

Leider konnte die Berichterstattung heute nicht wie erhofft erfolgen da das offizielle Pressefahrzeug mit einem Schaden mitten in der Strecke liegenblieb und die Pressecrew lange ausharren musste... Ergebnisse liegen leider aktuell noch nicht vor.
Quelle

Gallery from Stage Sunday Teteven-Starosel

Gallery from Stage Sunday Teteven-Starosel


Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2013, 15:51   #6
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Montags-Etappe beendet - über Staub und Steine.


Zitat:
Die ersten Teilnehmer haben die heutige Etappe beendet! Aktuell haben gegen 16:00 Uhr CET / 17:00 Uhr lokaler Zeit die schnellsten Teilnehmer die heutige Etappe rund um den Ort Starosel und die Stadt Plovdiv beendet. Insgesamt 400 Kilometer mussten in drei einzelnen Stages bewältigt werden.

Staub, Steine, Wald und erneut viel Staub: Die heutige Etappe bot alles zusammen. Der Tag startete gegen 08:30 Uhr Lokalzeit (07:30 CET) mit der ersten Stage in einer weiten, extrem trockenen und daher staubigen Ebene. Im zweiten Teil des Tages ging es in die bewaldeten Berge neben der Stadt Plovdiv, hier warteten steinige Schotterpisten mit zahlreichen Auswaschungen und Wasserdurchquerungen. Zudem wurden hier die Klassen CROSS COUNTRY und EXTREME in zwei verschiedene Strecken aufgeteilt. Auf einem Bergplateau richtete die Orga einen Service Park ein, hier konnten die Teilnehmer relaxen und kleinere Schäden reparieren bevor es wieder ins Tal in eine dritte und wieder staubige Etappe ging...

Das israelische Team Heyman / Raz bot heute eine unglaubliche Show: Mit Topspeed jagte man den Mitsubishi Proto selbst durch die extrem harten Passagen, dabei lieferte man sich einen heissen Kampf mit der bulgarischen Opel Antara crew Cenkov / Marinov sowie dem ehemaligen holländischen Breslau-Sieger Maurice Ubachs (Toyota)...

Nette Anekdote am Rande: Das zweite isarelische Auto-Team Shacham / Nimrod wurde vermisst, auch in der Strecke wurden sie nicht gesehen. Während die Orga fieberhaft nach dem Team suchte kam ein Anruf: "Schaut mal auf Facebook"... und tatsächlich: Das Team war aus der Strecke gefahren um einen Schaden zu reparieren, meldete sich nicht bei der Orga aber postete ein Foto von der Reparatur selbst auf Facebook...

Der Holländer Henno van Bergeijk bewies heute sein Können bei den Motorrädern und beendete das Rennen als erster Teilnehmer...
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 15:56   #7
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Teilnehmer beenden Mittwochs-Etappe mit sehr viel Wasser.


Zitat:
Ein kürzerer Tag für die Teilnehmer: Die Etappe am Mittwoch wurde bis auf wenige Kilometer komplett verschieden für die Cross Country und Extrem-Klasse ausgearbeitet. Die Stage begann auf einem alten Airport nahe der Stadt Sliven. Die ersten Kilometer fuhren beide Klassen zusammen bis zu einer Flussdurchquerung, dort trennten sich die Wege. Während die CC´s schnell gen Osten weiterfuhren, mussten die "Extremen" durch das Flussbett unter einer Bahnbrücke hindurch in ihre eigene Strecke starten.

Wir am Dienstag begann der Tag für die CC-Klasse schnell in einer weiten offenen Fläche. Das Wetter zeigte sich zu Beginn von seiner fiesen Seite: Nach einem Sturm in der Nacht war der Himmel bewölkt und ein kalter Wind fegte über die weite Fläche. Die ersten Teilnehmer beendeten die Etappe bereits gegen 15:30 Uhr Lokalzeit (14:30 CET).

Highlight war eine Highspeed-Strecke neben einer Bahnlinie, die mit einigen gefährlichen Löchern gespickt war - diese waren sogar mit drei Ausrufezeichen im Roadbook versehen. "Passt bloss auf" warnte Veranstalter Alexander Kovatchev die Teilnehmer vor dem Start. "Bei der Vortour bin ich mit 120 km/h in das erste Loch gefahren und habe mir die front meines Mercedes G zerstört."

Die Extreme-Class hatte auch einen interessanten Tag. Thema des Tages war ein Fluss, der zu Beginn mehrfach durchquert werden musste. In einem späteren Teil ging es dann komplett in den Fluss, dabei wurde über mehrere Kilometer im (!) Fluss gefahren.

Was einfach klingt wurde zu einer richtigen Herausforderung, denn das Flussbett war mit grossen Felsen durchsetzt, die teilweise nur im Schritttempo oder mittels der Winde bewältigt werden konnten. Selbst der kleine Dacia schaffte es durch das Flussbett, auch wenn man fast doppelt so lange wie der schnellste Teilnehmer brauchte und sich dabei erneut einen Teil des ehemals serienmässig-aussehenden Fahrzeuges zerstörte...
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2013, 15:58   #8
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Interner Crash der Israelis und Stories vom Dienstag.


Zitat:
167 km/h Topspeed: Auf der langen Geraden neben dem Bahndamm erreichte ein Team laut den Zeitnehmern heute ein Topspeed von 167 km/h... "Das ist unglaublich schnell für die hiesigen Strecken" berichtet die deutsche Bikerin Christina Meier. "Ich bin an derselben Stelle gerade mal 90 km/h gefahren - weil ich es einfach nicht übertreiben will."

Team-interner Unfall: der Israeli Raz Heyman (Mitsubishi Pajero Proto) rammte heute seinen Kollegen Gal Shacham mit seinem extremen Chevrolet 7.4 Liter Prototypen. Im dichten Staub übersah er beim Navigieren ausgerechnet ein Bremsmanöver seines vor ihm fahrenden Teamkollegen Shacham und krachte in seinen beigen Chevrolet Prototypen. Der Mitsubishi verlor einen Teil seiner Plastikfront und demolierte seine Frontscheibe, beide konnten aber weiterfahren. "Heute Abend haben wir die Autos wieder repariert" berichtet das Shacham. "Der Tag war extrem schnell, hat richtig Spass gemacht. Bin schon gespannt wie es morgen weitergeht."

Dreifacher Überschlag: Bereits gestern hat sich der bulgarische Mitsubishi Pajero V60 von Vladimir Iliev und Alexander Stoyanov gleich dreimal überschlagen - und das in der Luft. "Wir sind zwar wieder auf allen vier Rädern gelandet, aber das Auto hat einen heftigen Schaden" berichtet Iliev. Beide blieben unverletzt. Bereits seit gestern versucht man, entsprechende Ersatzteile zu bekommen. "Mal sehen, hoffentlich können wir am Donnerstag weiterfahren."

Unglaubliche Vorstellung: Die "Polen-Breslau"-Sieger Haehle / Braun aus Deutschland konnten gestern nicht starten und waren heute wieder dabei. In der Extrem-Klasse starteten sie als Letzte - und waren mit eventuell 10 Minuten Vorsprung als Erste im Ziel...
Quelle

Galleries of the stages Starosel and Sliven

Galleries of the stages Starosel and Sliven

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2013, 15:46   #9
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Teilnehmer beenden Donnerstags-SS zum Schwarzen Meer.


Zitat:
Ein sehr schneller Tag ist beendet: "Der Tag wird sehr lang werden" meinte Rallychef Alexander Kovatchev noch auf der gestrigen Fahrerbesprechung. Aber der Tag wurde schnell, sehr schnell. Am heutigen Donnerstag mussten die Teilnehmer insgesamt vier Etappen auf dem Weg von der Stadt Sliven in das finale Camp direkt am Strand des Schwarzen Meeres, nahe der Ortschaft Shkorpilovtsi.

Die Etappe war sehr schnell, führte zu Beginn über enge, steinige Wege durch bewaldete Berge und wechselte später in schnelle und staubige Pisten in einer weiten Ebene bis direkt an den Strand, wo direkt neben einer Bar das Ziel aufgebaut war.

Aktuell haben wir leider noch keinen Ausblick auf die heutigen Ergebnisse aber wir halten Sie informiert. Teilnehmer, Service, Organisation und Presse geniessen nun das wunderschöne Camp... Wir sitzen an einer nagelneuen Strandbar direkt am Strand und arbeiten mit Blick auf die tiefblaue See...

UPDATE: Eine erste Vorschau: Wir haben einen ersten Ausblick auf einige eventuelle Gewinner des Tages. Als erste im Ziel bei den Cross Country Autos waren die Israelis Heyman / Segal im Mitsubishi Proto, die in der zweiten SS noch an fünfter Stelle lagen. Als Zweite kamen die Bulgaren Cenkov / Marinov mit ihrem Opel Antara RR ins Ziel, knapp gefolgt von den Vorjahressiegern Desislav / Staynova im Mercedes G500. In der extremen Klasse fuhren die Deutschen Hähle / Braun als erste ins Ziel, gefolgt vom französischen Tomcat des Teams Moine / Vailleau. Weitere Informationen liegen uns aktuell noch nicht vor, wir halten Sie informiert.
Quelle

Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven

Gallery vom Rundkurs nahe Stadt Sliven

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2013, 16:07   #10
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Letzten Rallytag in Bulgarien.


Zitat:
Guten Morgen von der Balkan-Breslau, Gaelle aus Frankreich und Giulia aus Italien begrüssen Sie am heutigen Samstag! Heute ist der letzte Tag der Rally - aber trotzdem kein kurzer Tag. Die Etappe führt über 113 Kilometer in Wertung für die Cross Country Klasse un ca. 40 Km für die Extrem-Klasse. Start und Ziel sind direkt am Strand neben dem Camp.

Heute erwarten wir zudem erneut hohen Besuch: Der Bürgermeister von Varna gibt sich die Ehre und wird beim Start dabei sein. Für heute Abend hat die Organisation eine grosse Party angekündigt, dazu werden lokale Tänzer und einige Überraschungen erwartet. Heute konnten die Teilnehmer einmal ausschlafen, der Start ist für 12:00 lokale Zeit (11:00 Uhr CET) angesetzt.
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2013, 16:08   #11
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Alle Teilnehmer in die letzte Etappe gestartet.


Zitat:
Alle Teilnehmer sind auf dem Weg: Gegen 12:00 Uhr Lokalzeit (11:00 CET) sind alle Teilnehmer in die letzte Etappe der Balkan-Breslau Rally 2013 gestartet. Die Cross-Country Klasse (inklusive der Bikes, SSV und dem letzten verbliebenen Quad) starteten in südliche Richtung, die Extrem-Klasse gen Norden. Die Teilnehmer haben heute eine Maximalzeit von 200 Minuten.

Im Camp am Strand bereitet die Organisation bereits die Siegerehrung vor, die gegen 20:00 Uhr Lokalzeit (19:00 CET) geplant ist.
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2013, 15:52   #12
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.390
Standard AW: Balkan-Breslau 2013

Die Rally ist beendet, warten auf die Siegerehrung.


Zitat:
Die Balkan Breslau Rally 2013 ist beendet! Veranstalter Alexander Kovatchev gratulierte den eventuellen Tagessieger bei den Cross Country Autos, Gal Chacham / Ofir Nimrod (Chevrolet Proto) aus Israel. Schnellstes Bike war der Holländer Henno van Bergeijk, schnellstes Auto in der Extrem Klasse das deutsche Team Haehle / Braun.

Wir warten nun auf die finalen Ergebnisse sowie die Siegerehrung, die für 20:00 Uhr Lokalzeit (19:00 Uhr CET) angesetzt ist. Die Teilnehmer relaxen aktuell an der wunderbaren Beachbar oder im Camp, beides liegt direkt am Strand des Schwarzen Meeres nahe Varne in Ost-Bulgarien.
Quelle

Impressionen vom finalen Beachrace in Varna

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Breslau Rally 2013 Touareg V Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe 18 08.07.2013 16:05
Balkan Offroad 2012 Touareg V Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe 3 14.09.2012 15:59
Balkan Offroad 2011 Touareg V Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe 7 12.09.2011 17:11
Balkan Offroad 2010 Touareg V Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe 9 11.09.2010 17:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:13 Uhr.



Template-Modifikationen durch TMS