Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum!  

Zurück   Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum! > Offroad-Freunde > Offroad-News aus den Medien

Hinweise

Offroad-News aus den Medien Neuigkeiten aus TV, Radio, Presse, Internet, etc. u.a. zu Offroad-Fahrzeugen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.10.2016, 16:53   #1
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.448
Standard Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Mercedes X-Klasse Pickup


Zitat:



Ab Ende 2017 gibt es einen deutschen Premium Pickup mit Klasse in gleich zwei Design Varianten. Den Mercedes Benz X-Class Pickup. Der Pickup mit Stern wird eine Doppelkabine haben, um alle Bereiche abzudecken. Er soll nicht nur als Arbeitstier fungieren, sondern mit reichlich Luxus – wie es sich für einen Mercedes gehört – ausgestattet, auch ruhig einmal die Familie zum Einkaufen in die Stadt chauffieren oder – auch auf langen Strecken bequem, in den Urlaub bringen.



Die ausgestellten Kotflügel vorn und hinten schaffen Platz für eine breite Spur und große Rad-/Reifenkombinationen für den Offroad-Einsatz. Auffallend: die 22 Zoll großen Leichtmetallräder. Die Trittbretter sind in die Karosserie integriert und lassen den Mercedes Pickup noch robuster wirken.
Das Top-Modell wird von einem V6-Diesel in Verbindung mit dem permanenten Allradantrieb 4MATIC angetrieben. Das Allradsystem kombiniert ein elektronisches Traktionssystem, ein Verteilergetriebe mit Geländeuntersetzung und zwei Differenzialsperren.



Das Traktionssystem und die elektrisch zuschaltbaren Differenzialsperren bringen die Antriebskraft dorthin, wo die Traktion am besten ist. Unter extremen Offroad-Bedingungen können das Hinterrad- und das Längsdifferenzial gesperrt werden. So lassen sich schwierige Hindernisse und Steigungen sicher bewältigen.
Das leistungsfähige Antriebssystem und der robuste Leiterrahmen erlauben eine Nutzlast von mehr als 1,1 Tonnen und eine Zugkraft von bis zu 3,5 Tonnen. Ausreichend Kraft für den Transport von beispielsweise rund vier Kubikmeter Kaminholz auf der Ladefläche und einem Segelboot an der Anhängerkupplung.

Gleichzeitig sorgt das eigens konstruierte Fahrwerk mit breiten Achsen, einer Fünf-Lenker-Hinterachse mit Schraubenfedern und einem präzise abgestimmten Feder-Dämpfer-Setup für hohen Fahrkomfort – on- und offroad.

Die Markteinführung der Mercedes-Benz X-Klasse startet Ende 2017 in Europa. Die neue Baureihe soll im Segment preislich „attraktiv“ positioniert sein. Was das genau heißt und was der Mercedes Pickup einmal kosten wird, steht noch in den „Stuttgarter Sternen“.
Quelle mit mehr Bilder

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 17:02   #2
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.448
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Und ein Video dazu.
https://www.youtube.com/watch?v=NFK8vU_Lz5o
Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 22:55   #3
vertico
Administrator
 
Benutzerbild von vertico
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Köln
Beiträge: 7.295
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Schick, gefällt mir
__________________
Der Alex // 4x4 Fanblog -> www.4WD-Fun.de
Terracan 2,9 CRDI GLS Schalter
vertico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2016, 23:32   #4
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 365
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Dieses Heck
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2016, 11:11   #5
Wegmann01
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Wegmann01
 
Registriert seit: 26.06.2015
Beiträge: 57
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Krasser Scheiss.....hat schon was
Wegmann01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2016, 22:06   #6
userfehler
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von userfehler
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Basel (CH)
Beiträge: 4.784
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Studie halt. Was dann auf die Strasse kommt wird wieder langweiliger Einheitsbrei sein. Eigentlich könnten sich die Hersteller Studien komplett schenken ...
userfehler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2016, 14:35   #7
P.J.
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von P.J.
 
Registriert seit: 21.03.2014
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 209
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

22 Zoll Straßenreifen und weisses Leder im Innenraum , ich hoffe,da bleibt es bei der Studie! (die kann man dann ja 50 Cent oder Lewis Hamilton schenken). Aber jedem gefällt ja was anderes. Ich finde es sehr schade, dass man sich bei einer Studie nicht mal mehr getraut hat wie z.B. Portalachsen, damit man die schönen Mud-Terrain Reifen besser sehen kann. Und dann will ich so ein Teil ja auch mal fahren sehen. Am liebsten mit dem 8 Zylinder Dieselmotor. Ja und ein dezentes mattes Armygreen als Kriegsbemalung... Träum...ich glaube ich schau den Manusakis zuviel
__________________
"Das Leben ist die langsam fortschreitende Befreiung aus der Unwissenheit." (Hunter S. Thompson)
P.J. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2016, 21:21   #8
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.448
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Erste Bilder von Daimlers X-Klasse

Zitat:
Es dürfte die aufregendste Neuerscheinung der letzten Jahre im Pickup-Segment sein: die neue X-Klasse von Mercedes. Dem EXPLORER gelangen jetzt Bilder eines seriennahen Erlkönigs

Vor wenigen Wochen präsentierte Daimler in Stockholm zwei spannende Studien der für den Jahreswechsel 2017-2018 angekündigten X-Klasse. Diese sahen zwar aufregend aus, waren aber von der zu erwartenden Wirklichkeit in vielen Bereichen weit entfernt. Was in Wirklichkeit als Premium-Pickup bald beim Händler stehen könnte, darauf geben Erlkönig-Bilder Aufschluss, die jüngst dem EXPLORER gelangen. Sie zeigen einen kaum getarnten X-Klasse Erlkönig, der zu Testfahrten unterwegs war. Die schwarz-weiße Folierung kaschiert die markanten Falze der Karosserie kaum, wer die Aufnahmen mit Bildern des neuen Nissan Navara vergleicht erkennt, dass das Exterieur doch weitaus weniger eigenständig ausfallen könnte, als Daimler anhand seiner zwei Studien hoffen ließ. Der Konzern baut die X-Klasse auf dem Nissan-Pickup auf – die Ähnlichkeit des Erlkönigs zum Navara ist mehr als deutlich – von der Form der Scheinwerfer bis hin zum Knick in der hinteren Seitenscheibe.
Daimler will mit der X-Klasse die wachsende Nachfrage nach Premium-Pickups bedienen, geplant ist ausschließlich ein Doppelkabiner, Preise sind noch nicht bekannt.



Die Motorhaube geriet kantig, der Grill ist noch versteckt



Auch an der Heckklappe lässt sich der Nissan wiedererkennen



Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2016, 17:48   #9
Blindmulch
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Blindmulch
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 161
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Zitat:
Zitat von P.J. Beitrag anzeigen
...... Ja und ein dezentes mattes Armygreen als Kriegsbemalung... Träum...ich glaube ich schau den Manusakis zuviel
.....Ach, du auch...
__________________
Wenn Du weißt wo Du bist, kannst Du sein wo Du willst...
Blindmulch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 14:11   #10
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.448
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Pickup mit Stern: Mercedes X-Klasse

Zitat:



Mercedes hat jetzt als erster Premiumhersteller einen eigenen Pickup herausgebracht. Warum? Weil Pickups „en vogue“ sind. Sie werden nicht mehr nur als „Arbeitstiere“ gesehen. Und darum richtet sich die Mercedes X-Klasse auch an sehr unterschiedliche Kundengruppen: Landbesitzer wie Farmer in Argentinien, Unternehmensinhaber wie Bauunternehmer in Australien, premiumaffine Familien zum Beispiel in Brasilien, trendbewusste Individualisten in Südafrika oder Großbritannien sowie sportbegeisterte Abenteurer in Neuseeland oder Deutschland.
Die X-Klasse baut auf einem Leiterrahmen auf, hat eine Mehrlenker-Hinterachse mit starrem Achsanteil, Einzelradaufhängung vorne und Schraubenfedern an beiden Achsen.
Die X-Klasse stemmt eine Nutzlast von bis zu 1,1 Tonnen. Das reicht beispielsweise für den Transport von 17 vollen 50-Liter-Bierfässern auf der Ladefläche. Mit einer Zugkraft von bis zu 3,5 Tonnen kann sie einen Anhänger mit drei Pferden oder eine Acht-Meter-Yacht ziehen.
Die Front zeigt eine souveräne Ausprägung des markentypischen SUV-Gesichts – mit Zentralstern, Zwei-Lamellen-Kühlergrill, hoher und kraftvoll modellierter Motorhaube sowie weit in die Kotflügel gezogenen Scheinwerfern.
Wem die serienmäßige Heckklappenöffnung von 90 Grad nicht genügt, kann die X-Klasse optional ohne Stoßfänger bestellen. Dann lässt sich die Heckklappe um 180 Grad öffnen.




Das Ladebett ist in der Breite so konzipiert, dass auch zwischen den Rad*häusern eine Europalette quer verladen werden kann. Als einziger Midsize-Pickup verfügt die X-Klasse über eine serienmäßige Beleuchtung der Ladefläche.
In der dritten Bremsleuchte befinden sich LED-Lichter, die das gesamte Ladebett ausleuchten. Die Bedienung erfolgt über einen Schalter in der Mittelkonsole. Das Licht schaltet sich automatisch aus, sobald die Zündung eingeschaltet ist. Eine 12-Volt-Steckdose zum Betrieb von Zusatzgeräten, wie zum Beispiel Kompressoren, gehört ebenfalls zur Grundausstattung des Ladebetts.
Das Lenkrad mit insgesamt zwölf Tasten ist in der Höhe verstellbar, wodurch die ergonomische Körperhaltung verbessert und ein entspanntes Sitzen ermöglicht wird. In der X-Klasse PROGRESSIVE und POWER sind zudem das Lenkrad, der Schaltknauf und der Handbremshebel in Leder bezogen. In Verbindung mit den Multimediasystemen Audio 20 CD und COMAND Online verfügt die X-Klasse neben der zentralen Bedieneinheit auch über das aus allen Pkw-Baureihen bekannte, multifunktionale Touchpad.
Die Komfortsitze sind in Längs*richtung, Höhe und Lehnenneigung verstellbar sowie klar, ergonomisch und funktional gestaltet. Die X-Klasse POWER verfügt serienmäßig über elektrisch verstellbare Sitze und eine elektrische Zwei-Wege-Lordosenstütze. Die Dreiersitzbank im Fond hat eine komfortable Sitzhöhe und verstärkte Seitenwangen für optimalen Halt auf den äußeren Sitzplätzen.
Der Common-Rail-Dieselantrieb mit 2,3 Liter Hubraum ist in zwei Leistungsstufen erhältlich. Im X 220 d mobilisiert er mit einfacher Aufladung 120 kW/163 PS und im X 250 d mit Biturbo satte 140 kW/190 PS.
Beide Dieselmodelle sind sowohl mit reinem Hinterradantrieb als auch mit zuschaltbarem Allradantrieb als Links- und Rechtslenker erhältlich. Die Kraftübertragung über*nimmt ein 6-Gang-Schaltgetriebe. Für die 140 kW/190 PS starken Modelle X 250 d und X 250 d 4MATIC steht auf Wunsch ein 7-Gang-Automatikgetriebe zur Verfügung.

Mitte 2018 folgt ein drehmomentstarker V6-Dieselantrieb. Er entwickelt 190 kW/258 PS und ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern. Das X-Klasse Topmodell wird serienmäßig über den permanenten Allradantrieb 4MATIC und das 7-Gang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS mit Lenkradschaltpaddles und ECO Start-Stopp-Funktion verfügen. Zusätzlich steht das DYNAMIC SELECT System zur Verfügung.
Der Fahr*programmschalter stellt fünf Fahrprogramme zur Auswahl: Comfort, ECO, Sport, Manuell und Offroad. Sie variieren die Charakteristik des Motors, die Schaltpunkte des Automatikgetriebes und die ECO Start-Stopp-Funktion.
Mitte 2018 bietet Mercedes-Benz seinen Pickup auch mit permanentem Allradantrieb an. Damit gewährleistet die X-Klasse auch bei voller Geschwindigkeit auf der Straße maximale Performance und Traktion. Der permanente Allradantrieb 4MATIC wird ausschließlich in Verbindung mit dem Sechszylindermotor angeboten.
Im Gelände haben beide 4MATIC-Varianten dank Low-Range-Untersetzung und optionaler Differenzialsperre an der Hinterachse dieselbe souveräne Durchsetzungskraft. Serienmäßig ist bei allen Allradmodellen die Bergabfahrhilfe DSR (Downhill Speed Regulation) an Bord.
Der Mercedes-Benz Pickup ist in Deutschland ab 37.294 Euro (inkl. 19 Prozent MwSt.) erhältlich.
Quelle

Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2017, 16:18   #11
Holger
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Holger
 
Registriert seit: 09.11.2005
Ort: Algarve
Beiträge: 9.072
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Pickups scheinen voll im Trend zu liegen, auch, wenn niemand diese Luxus-pickups nicht braucht.

Mir würde der V6 schon gefallen.
__________________
Wer im Gelände langsam fährt, kommt deutlich weiter.
Holger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2017, 09:50   #12
P.J.
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von P.J.
 
Registriert seit: 21.03.2014
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 209
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Ein Navara mit Stern, womit wir wieder beim Thema wären....aber sieht innen ja deutlich besser aus. Ich versteh nur nicht warum man sich nicht traut die Fahrzeuge auch mal breiter zu machen. Von Amarok bis Navara denk ich immer vom Prinzip her schön aber die Seitenverhältnisse passen nicht. Ein Tundra oder ein RAM stehen da satter auf der Strasse. Wenn ich eh keinen Parkplatz kriege kann der Wagen doch auch gern 10 cm breiter sein.
__________________
"Das Leben ist die langsam fortschreitende Befreiung aus der Unwissenheit." (Hunter S. Thompson)
P.J. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 23:17   #13
vertico
Administrator
 
Benutzerbild von vertico
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Köln
Beiträge: 7.295
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Vielleicht damit man in den Baustellen noch auf der linken Spur fahren darf...
__________________
Der Alex // 4x4 Fanblog -> www.4WD-Fun.de
Terracan 2,9 CRDI GLS Schalter
vertico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 15:00   #14
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.448
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Ein Benz für alle Fälle

Zitat:
Autos sollen heute nicht nur praktisch sein, sondern cool. Mercedes treibt das mit der neuen X-Klasse auf die Spitze. Denn der allererste Pick-Up mit Stern soll gleichermaßen Lastesel und Lifestyle-Laster sein. Gelingt dieser Mix?

Wer seine Kindheit in den 1980ern verbracht hat, kann sich an zig Filme und TV-Serien erinnern, in denen Autos mindestens eine Nebenrolle gespielt haben. K.I.T.T., der sprechende Pontiac Firebird, Doc Browns DeLorean, Magnums Ferrari - allesamt schnittige Schlitten, die in Kinderköpfen Bilder erzeugten, wie coole Autos auszusehen haben. Und dann war doch noch ein Auto, das brachial in die Welt der vierrädrigen Stars rauschte: Der GMC Sierra, mit dem Stuntman und Privatdetektiv Colt Seavers auf Verbrecherjagd war. Ein richtig lässiges Teil, dieser Pick-Up.

Drei Jahrzehnte später hat also auch Mercedes ein Auto dieses Typs im Programm. 5,34 Meter lang, 1,92 Meter breit, 1,82 hoch, 2,2 Tonnen schwer. Die 1,59 Meter lange und 1,56 Meter breite Ladefläche und die Zuladung von etwas mehr als einer Tonne zeigen: Der Schwabe mit japanischen Wurzeln - unter der Hülle steckt die Plattform des Nissan Navara - ist ein echter Schaffer. Gut ein Viertel der Fahrzeuge wird deshalb in Deutschland schätzungsweise auch in der Basisversion "Pure" bestellt werden, um das Nutzfahrzeug als solches einzusetzen, so die Prognose von Mercedes.

Den Rest der Kunden dürfte neben den praktischen Aspekten vor allem der Coolness-Faktor magisch anziehen. Darauf ist die X-Klasse ausgerichtet, die beiden Ausstattungslinien "Progressive" und "Power" sind auf schick getrimmt. Und man habe viel Geld und Zeit investiert, um aus der sehr guten Nissan-Basis einen noch besseren Mercedes zu machen. Nicht nur das Fahrwerk haben die Daimler-Ingenieure dazu überarbeitet. Vor allem das Design zeigt: hier kommt ein echter Mercedes.

Auf den ersten Blick erinnert der Pickup an das SUV GLE. Das liegt vor allem am Kühlergrill mit den beiden markanten Querstreben, die alle SUV mit Stern kennzeichnen. Bei genauerer Betrachtung fällt allerdings auf, dass ein typisches Stilelement fehlt: die Kante unterhalb der Türgriffe. Darauf habe man verzichtet, um eine monolithische Anmutung zu erhalten, erklärt Kai Sieber, Chefdesigner der Van-Sparte, der auch die X-Klasse verantwortet hat.

Die klare Designsprache setzt sich im Innenraum fort, der zwar nicht so edel ist, wie man es bei Mercedes kennt, aber einen guten Kompromiss zwischen robust und schick aufweist. Blickfang sind das eloxierte Metallteil in der Mittelkonsole und die Fläche neben dem Lenkrad vor dem Beifahrersitz, für die Mercedes Zierelemente in Alu- oder auch Holzoptik anbietet und so dem Innenraum ein markentypisches Aussehen verleiht.

Dass das Design der X-Klasse stimmt, und diese Erkenntnis kein rein subjektiver Eindruck ist, zeigt sich bei den Testfahrten in Santiago de Chile und Umgebung. In Südamerika sind Pick-Ups traditionell weit verbreitet und sehr beliebt, gefühlt hat in Chile jedes vierte Auto eine Pritsche. Keine Besonderheit also, so ein Pick Up. Und nichts, was im Straßenbild auffällt. Doch wenn die X-Klasse vorbeifährt, drehen sich die Köpfe, Passanten zücken ihre Smartphones für einen Schnappschuss, Straßenarbeiter, die eine marode Bergstraße in Schuss bringen, recken die Daumen. Die X-Klasse gefällt, und zwar alters-, geschlechts- und berufsübergreifend.

Aber was nützt ein schickes Äußeres, wenn die inneren Werte nicht passen? Bei der Mercedes X-Klasse passen sie. Das Auto überzeugt durch ein extrem auf Komfort ausgelegtes Fahrwerk. Mit Schlaglöchern übersäte chilenische Landstraßen sind daher genauso wenig ein Problem wie etwas zu schnell überquerte Geschwindigkeits-Begrenzer. Der Pick-Up schluckt alles weg, was unter die Räder kommt. Und auch im Gelände erweist sich Mercedes' neuer Stern als vielseitiger Allrounder. Dank zuschaltbarem Allrad mit Low-Range-Untersetzung und optionaler Differenzial-Sperre an der Hinterachse kommt der Koloss problemlos über Stock und Stein. Dass in Chile irgendwann die asphaltierte Straße zu Ende ist und die Strecke über eine Schotterpiste weiterführt, ist in der X-Klasse keine Herausforderung. Auch Ausweichmanöver bei 60 km/h meistert der Pick-Up, ohne aus der Spur zu geraten und zu schlingern. Das ist richtig gut. Ein Lob gibt's auch für die Verarbeitung. Egal, wie hart oder uneben der Untergrund ist: im Innenraum knarzt und klappert nichts, das ist auf SUV-Niveau.

Und auch der Vierzylinder 250 d mit 190 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment ist allen Situationen gewachsen, lediglich bei der Beschleunigung aus dem Stand gönnt er sich eine kurze Atempause, bevor der per 7-Gang-Automatik geschaltete Pick-Up in Tritt kommt. Dennoch ist das Auto agil genug, um im chaotischen chilenischen Verkehr mitzuschwimmen. Als Einstiegsmodell bietet Mercedes den 220 d ab 37.294 Euro an, mit 120 kW/163 PS. Und ein Schmankerl kommt Mitte 2018: ein V6-Diesel mit 190 kW/258 PS, der - wie eine erste Mitfahrt gezeigt hat - richtig viel Dampf hat und den Pick-Up zur Rennsemmel aufwertet. So wird der Spaß-Faktor noch einmal beträchtlich erhöht.

Denn die ab November erhältliche X-Klasse ist viel mehr als ein Nutzfahrzeug: Sie - zumindest in den beiden gehobenen Ausstattungen - ist ein Lifestyle-Pick-Up, der so manchen SUV ablösen könnte. Der Coolness-Faktor ist nicht zu unterschätzen. Das wusste schon Colt Seavers.

Technische Daten Mercedes-Benz X-Klasse 250 d 4Matic:

Viertüriger, fünfsitziger Pick-up, Länge/Breite/Höhe/Radstand in Meter: 5,34/1,92/1,82/3,15, Leergewicht: 2.234 kg, Zuladung: 1.016 kg, Ladeflächenlänge: 1,58 m, Ladeflächenbreite: 1,56 m, Tankinhalt: 73 l, max. Anhängelast: 3.500 kg.

Motor: Vierzylinder-Turbodiesel, Hubraum: 2.298 ccm, Leistung: 140 kW/190 PS bei 3.750 U/min, max. Drehmoment: 450 Nm bei 1.500 bis 2.500 U/min, Allradantrieb, Beschleunigung 0 - 100 km/h: 11,8 s, Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h, Normverbrauch: 7,9 Liter Diesel je 100 km, CO2-Emissionen: 207 g/km

Quelle mit Bilder



Gruss Ruedi
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2017, 16:58   #15
Holger
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Holger
 
Registriert seit: 09.11.2005
Ort: Algarve
Beiträge: 9.072
Standard AW: Mercedes X-Klasse Pickup kommt 2017

Wieviele PickUpHersteller gibt es wirklich? Ist ein Izuzo, Mazda, VW usw. wirklich hausgemacht?Ausehen tun sie alle wie Navarra.
__________________
Wer im Gelände langsam fährt, kommt deutlich weiter.
Holger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mercedes G-Klasse Sondermodell Homer Offroad-Fahrzeuge, Umbauten, Ausrüstung, etc. 83 28.01.2017 22:17
Dakar 2017 Touareg V Rallye, Trial und sonstige Wettbewerbe 5 23.11.2016 17:43
Erlkönig Mercedes M-Klasse (2015) Touareg V Offroad-News aus den Medien 0 07.04.2014 16:57
Mercedes-Benz G-Klasse: "Geländewagen-Klassiker" bleibt im Mercedes-Programm Touareg V Offroad-News aus den Medien 1 12.11.2005 00:06
Mercedes ML-Klasse ***** Offroad-News aus den Medien 1 12.10.2005 19:54


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:09 Uhr.



Template-Modifikationen durch TMS