Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum!  

Zurück   Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum! > Offroad-Freunde > Offroad-Fahrzeuge, Umbauten, Ausrüstung, etc.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2009, 14:44   #46
Touareg V
Moderator
 
Benutzerbild von Touareg V
 
Registriert seit: 15.09.2005
Ort: Spanien Rojales
Beiträge: 18.399
Standard AW: Offroad-Anhänger

Geländegängiger Zelt-Anhänger von 3Dog Camping ist serienreif

Zitat:
Das Hamburger Unternehmen 3Dog Camping hat seinen ersten geländegängigen Zelt-Anhänger entwickelt. Die Serienversion wird erstmals auf Europas größter Offroad-Messe „Abenteuer & Allrad“ (11. - 14.6.2009) in Bad Kissingen vorgestellt. Das Fahrzeug ist auch ohne Zeltaufbau erhältlich und damit der einzige in Serie gefertigte Offroad-Kasten-Anhänger aus Deutschland.
Gemeinsam mit den führenden Fahrgestell-Herstellern Al-Ko und BPW hat 3Dog Camping eine eigene Achskonstruktion entwickelt. Sie ist so ausgelegt, dass keine sensiblen Teile der Bremsanlage durch Unebenheiten des Geländes beschädigt werden können. Außerdem erlaubt die wartungsfreie Achse mit geschmiedeten Schwingen, den Radanschluss individuell anzupassen: Jede Achse wird nach Kundenbedürfnissen angefertigt. Berücksichtigt werden dabei unterschiedliche Raddimensionen, Lochkreise und Einpresstiefen. So kann der Anhänger mit den gleichen Rädern wie das Zugfahrzeug genutzt werden, was zusätzliche Reserveräder erspart.

Der Zelt-Anhänger wiegt 300 Kilogramm und erlaubt ein zulässiges Gesamtgewicht von
1500 kg. Die Bodenfreiheit liegt bei 38 Zentimetern und die Wattiefe misst 57 Zentimeter. Der Böschungswinkel beträgt 32 Grad. Versprochen werden außerdem mindestens 45 Grad Seitenneigung.

Das Zelt ist auf dem Anhänger montiert und klappt seitlich herunter. So entsteht mit wenigen Griffen ein geschlossener Wohnbereich mit bis zu 36 Quadratmetern. Geschlafen wird in einem Bett auf dem Anhänger. Der Laderaum bleibt während der Reise frei für Gepäck. Selbstversorger können ihn um ein Küchenmodul mit 40 Liter-Wassertank erweitern. Auch das Zelt kann nachträglich durch Anbauten ergänzt werden.

Der Offroader ist wie alle Basisfahrzeuge von 3Dog Camping ohne Zeltaufbau für Transporte nutzbar und bietet die Sonderzulassung für 100 km/h in Deutschland. Die Preise mit Zeltaufbau beginnen bei rund 10 000 Euro, der reine Anhänger ist für etwa 3500 Euro erhältlich.
Quelle

Gruss Ruedi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3Dog.jpg (210,6 KB, 36x aufgerufen)
__________________
"Zwei Dinge sind unendlich – das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher." Zitat Albert Einstein

Touareg V ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2009, 15:48   #47
BlueGerbil
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

TeamGerbil reist so:







Das ist ein "Adventure Trailer" von Tentrax, mit Jeep-Rückleuchten, 35er MTs, Batterie, funkschaltbaren
Scheinwerfern und 220x160er Liegefläche - unter dieser befindet sich
der Keller, dort kommt das ganze Campinggeraffel wie Kocher, Stühle, Tarp u.ä. rein.

Über das Fehlen einer Nato-Kupplung konnte ich mich bisher nicht beklagen, bevor man die braucht, kippt der
Hänger um.

  Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2009, 17:48   #48
sgm
 
Beiträge: n/a
Pfeil AW: Offroad-Anhänger

Zitat:
Zitat von BlueGerbil Beitrag anzeigen
TeamGerbil reist so:
ja den hatte ich schon mal auf deinen Fotos gesehen!
Der tät mir auch gefallen, nur bekommt man die leider in .de nicht so einfach .

Den 3dog trailer hab ich übrigens schon letztes Jahr auch der AA bewundern dürfen. Auch nicht schlecht, der Preis ist allerdings auch heftig!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2009, 13:20   #49
Calibar
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

10000 mit zelt, oder 3500 für den blanken Hänger? Wow, der preis ist schon heftig.
Das sind doch alles Einachser, für den preis kann man nen unfaller besorgen, also das passende Anhängerchen zum Zugfahrzeug.... . so spart man sich auch das " Zusatzreserverad".
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 16:56   #50
Calibar
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, verwendung eines Zugmauls das drehbar ist in alle richtungen sozusagen ist bei Einachsanhänger nicht zugelassen, das nur mal vorab, genauere infos gibst die Tage mal wenn ich mit Rockinger gesprochen habe.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2009, 11:12   #51
Raptor
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Geländegängiger Zelt-Anhänger von 3Dog Camping ist serienreif
Diesen Anhänger habe ich mir angesehen, ist sicher ein toller Anhänger und stabiel.
Er ist mehr für schwere Zugfahrzeuge geeignet, mit einem Leergewicht von 300 kg zu schwer.

Nato und Zugmaulkupplungen sind am Zugfahrzeug nicht zulässig, daher ohne Bedeutung in zivielen Einsatz.

Eine Kugelkopfkupplung ist völlig ausreichend, sie erlaubt eine Beweglichkeit nach allen Seiten von 45° das reicht allemal.









Für eine Preiswerte Lösung halte ich diese beiden Anhänger, sie sind leicht stabiel genug tiefer wie das Zugfahrzeug (Luftwiederstand) Serbentinentauglich und ohne unnötige Spielereien. Und bieten zusätzlichen Stauraum.





Gruß Udo
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2009, 22:39   #52
Raptor
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Da ich ein eingeschränktes Platzangebot in meinem Wrangler habe bin ich zu der Entscheidung gekommen mir einen Offroadanhänger selbst zu bauen.

Als Grundlage habe ich eine Gummifederachse und ein Zugrohr in Passender Länge. (um die Hecktür vom Jeep zu öffnen.) Darauf einen Kasten der gerade in der Verzinkerei ist. Der Kasten dient als Rahmen und daüber hinaus ist die Achsbefestigung noch als zusätzliche Rahmenverstärkung gedacht.
Die Achsbefestigung ist mit U-Profilen nach vorne in V.anordnung Verstärkt. Und das Achsrohr ist an der Rahmenbefestigung durch eine U-Leiste nochmals gegen abreisen gesichert. Eher fliegt der ganze Anhänger weg bevor die Achse abreist.
Heckbeleuchtung ist an der Seite angebracht und durch Umrissrohr geschützt.
Heckteil ist durch ein Kantenprofil geschützt.
Die Achse bekomt noch Stoßdämpfer.
Achse leicht nach hinten Versetzt (Spurtreue)
Bodenfreiheit 38 cm an der Achse.
Bereifung = 15 Zoll Räder
Kastenlänge =1800 cm
Kastenbreite =1100 cm
Kasteninnenhöhe = 40 cm
Der Anhänger bekommt noch einen Deckel + Dichtung mit Anschlag vorne durch 3x Containerschaniere. Heckklappe ist auch bei geschlossenem Deckel zu öffnen.
Auf dem Deckel kommt mein Dachzelt.
Dann noch diverse Kleinteile und Spielereien.
Leergewicht ca. 160 kg. zul.zgg. 600 kg
100 km Zulassung
+ Ersatzrad

Erster Einsatz ist eine Alpentour im August mit 250 Pistenkilometer.

Gruß Udo
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2009, 09:45   #53
Calibar
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Wenn du eine Knott Achse verwendest bekommst stoßdämpfer direkt von Knott im Onlineshop.
Wenn ich das jetzt richtig vertanden habe ziehst du den Rahmen zur V Deichsel zusammen, oder? das war wohl die beste entscheidung, wenn es denn jetzt sein solte darfst du ja reperaturen durchführen, bei meinem System (angeschraubte V-Deichsel) darf ich ja nur austauschen.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2009, 18:45   #54
Raptor
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Ist keine Knottachse die Stoßdämpfer habe ich schon.

Ich habe ein Zugrohr von der Achse bis zur Anhängekupplung. Der Kasten ist auch gleichzeitig Rahmen und Achsträger.
Die V-Verstrebungen als U-Profil sind am Achsrohr befestigt und gehen unterhalb des Kastens zum Ende des Kastens an das Zugrohr, dadurch habe ich beim Rangieren keine V-Deichsel im Weg.

Gruß Udo

Geändert von Raptor (22.06.2009 um 18:47 Uhr) Grund: Zeichnung ist nicht Übertragen worden
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2009, 19:52   #55
Calibar
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Machst mal bitte ein paar Bilder? *liebgug*
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2009, 22:11   #56
Raptor
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Dauert noch ein bischen, er ist gerade in der Verzinkerrei.

Gruß Udo
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2009, 22:27   #57
Calibar
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Galvanisch oder Feuerverzinken? Was machst denn davon?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2009, 22:30   #58
Raptor
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Galvanisch
  Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2009, 22:08   #59
didi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

Zitat:
Zitat von Raptor Beitrag anzeigen
...
Die V-Verstrebungen als U-Profil sind am Achsrohr befestigt und gehen unterhalb des Kastens zum Ende des Kastens an das Zugrohr, dadurch habe ich beim Rangieren keine V-Deichsel im Weg.
...

Hallo Udo,

deswegen habe ich mich noch nicht entschieden, wie ich den in Polen reparierten Hänger letztendlich nutzen werde. Sein Fahrwerk (nicht der Aufbau) ist fast so konstruiert, wie Du es hier beschreibst.

Deinen Tipp, den Aufbau auf ein anderes Fahrwerk stellen, hatte ich u.a. auf dem Campground in Bad Kissingen gesehen. Aber dort wurden stets V-Fahrgestelle verwendet, die bis zu der Zugeinrichtung reichen. Wie Du es beschreibst, stören die beim rückwärts rangieren.

Ich werde mich mal in die Liste der auf Fotos von Dir Wartenden einreihen.

  Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2009, 23:52   #60
Raptor
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Offroad-Anhänger

[quote=didi;76677]Hallo Udo,

deswegen habe ich mich noch nicht entschieden, wie ich den in Polen reparierten Hänger letztendlich nutzen werde. Sein Fahrwerk (nicht der Aufbau) ist fast so konstruiert, wie Du es hier beschreibst.

Deinen Tipp, den Aufbau auf ein anderes Fahrwerk stellen, hatte ich u.a. auf dem Campground in Bad Kissingen gesehen. Aber dort wurden stets V-Fahrgestelle verwendet, die bis zu der Zugeinrichtung reichen. Wie Du es beschreibst, stören die beim rückwärts rangieren.

Diese V-Fahrgestelle waren auch für 2500 kg ausgelegt und die Aufbauten hatten ein größeres Leergewicht. Außerdem hatten die keinen Rahmen sondern der Rahmen war die V-Deichsel die direkt mit der Achse verbunden war.

Sowas in der Art



Deiner ist nicht annähernd so.
Bei deinem Wohnwagen ist ein zierlicher Zugrahmen für den Straßeneinsatz verbaut wo einfach eine Achse angeschraubt wurde.
Sonst nichts

Der Rahmen ist viel zu dünn ausgelegt und besteht aus Bechprofilen für normalen Strassen Betrieb.


Gruß Udo
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:22 Uhr.



Template-Modifikationen durch TMS