Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum!  

Zurück   Offroad-Freunde, das freundliche Offroad-Forum! > Offroad-Freunde > Offroad-Fahrzeuge, Umbauten, Ausrüstung, etc.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.06.2015, 23:38   #61
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 364
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Noch ein paar Detail Fotos

Ach ja: Der Panhard Stab ist auch noch nicht angepasst...

Ist die Anhängerkupplung noch in der Toleranz?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2015-06-07 16.50.43.jpg (282,1 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-07 16.50.55.jpg (281,1 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-07 22.37.38.jpg (276,6 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-07 22.39.34.jpg (283,7 KB, 17x aufgerufen)
Dateityp: jpg Radkasten hinten.jpg (283,1 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 09:06   #62
terracaino
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von terracaino
 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Herten
Beiträge: 2.104
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Das sieht doch alles wirklich sehr gut aus.
Kannst du das Fahrwerk so eintragen lassen, oder warum hast du
die Federn Gelb gelassen?
Haben die Drehstäbe den gleichen Durchmesser wie die Originalen?
Auf den Bildern ist das nicht zu erkennen.
Hast du irgendwelche Papiere mit bekommen über Federrate oder Baulänge?

Die Anhängerzugvorrichtung muss nach meinem Wissen
430 mm +/- 35 mm über Grund liegen.
Gemessen hat das bei mir noch niemand.
__________________
Im End sind halt alle gleich
terracaino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 12:53   #63
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 364
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Ja das Fahrwerk wird komplett eingetragen.

Bei den Drehstäben ist mir kein Unterschied aufgefallen. Habe leider nicht gemessen und die alten schon entsorgt. Kann dir jedoch den Durchmesser der TJM Stäbe geben, falls du bei dir nachmessen möchtest.

Das Beiblatt für die Eintragung habe ich noch nicht. Sobald ich weitere Infos erhalte, gebe ich die durch.

Noch ein Foto der Dämpfer Verpackung.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2015-06-07 18.31.111.jpg (205,4 KB, 21x aufgerufen)
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2015, 14:06   #64
kargen
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von kargen
 
Registriert seit: 30.09.2010
Ort: Velbert NRW
Beiträge: 967
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Bei den Ironmen Drehstäben waren es knapp 2 mm mehr Durchmesser gegenüber den originalen Drehstäben.


Gruß Karsten
kargen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 13:47   #65
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 364
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Die TJM Drehstäbe haben 29.5mm im Durchmesser. Ich glaube die Originalen sind bei 28mm...


Gestern habe ich noch den Schnorchel montiert (Auch von TJM). Leider lässt sich der Ansaugstutzen nicht nach hinten drehen. Höchstens etwas zur Seite. Als ich heute Morgen durch den Regen gefahren bin, habe ich gleich den Luftfilter angesehen. Er war leicht feucht. Müsste ich hier vieleicht noch eine andere Konstruktion drauf tun? Vorhher wurde die Luft ja aus dem Radkasten angesogen... Dort wird wohl bei Regen auch der eine oder andere Tropfen in den Luftfilter gezogen.



Seit gestern Abend habe ich ein knarren im Lenkgestänge, das ich noch nicht lokalisieren konnte. Es knarrt beim Lenken, ob im Stand oder während der Fahrt. Mit laufendem oder stehendem Motor. Mir ist auch aufgefallen, dass beim Einlenken der Terracan vorne in die Feder gezogen wird (ca. 2 cm). Ist das normal? oder sollte ich ihn wieder etwas runter schrauben?


Gruss Valentin

PS: Wem ist es aufgefallen? Genau, die Nebelleuchten funktionieren wieder
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2015-06-14 18.01.51.jpg (310,7 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-14 18.01.58.jpg (304,5 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-14 11.31.01.jpg (289,8 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-14 12.12.27.jpg (299,4 KB, 39x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-14 17.34.20.jpg (295,4 KB, 35x aufgerufen)
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2015, 20:22   #66
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 364
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Das Knarren ging nach 2 Tagen wieder weg... :hannes:
Ich bin jetzt auch schon öfters durch den Regen gefahren, hatte aber noch nie Probleme mit dem Motor.


Am Samstag war ich wieder im Gelände unterwegs. Im Anhang noch ein paar Fotos. Das Dachzelt wurde entlich mal benutzt
So für 2 Personen hat man schon reichlich Platz

Leider steht jetzt das Lenkrad beim gerade aus fahren etwas schräg nach rechts, dadurch kommt beim links einlenken irgendwann das Rad am Stabilisator an... ich denke, da sind die Spurstangen verbogen. (Geradeauslauf ist ok)

Grüsse
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2015-06-20 14.14.11.jpg (310,0 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-20 14.15.19.jpg (310,3 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-20 18.56.23.jpg (291,9 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-20 18.56.58.jpg (295,4 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-06-20 18.56.44.jpg (298,3 KB, 27x aufgerufen)
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2015, 10:34   #67
terracaino
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von terracaino
 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Herten
Beiträge: 2.104
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Normalerweise wird der Lenkeinschlag über Begrenzungsschrauben
reguliert. Ich habe meine aber auch sehr weit rein gedreht .
Mit Spurplatten ergibt sich dann ein wirklich kleiner Wendekreis.

Interessante Anhängerkupplungen habt ihr im Lande.
An den freien Bohrungen sollte man unbedingt was festschrauben.
Fahradträger ,Reserverad , Transportkiste.....
__________________
Im End sind halt alle gleich
terracaino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2015, 19:38   #68
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 364
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Nein! An die Anhängerkupplung darf nicht noch mehr Überhang! Die setzt jetzt schon gerne auf. Sonnst würd ich den Fahrradträger oder was auch immer bei der ersten Steigung gleich abreissen. So schützt sie gerade noch die hintere Stossstange. :hannes:

Ich glaube an die oberen Löcher könnte man noch eine andere Kupplung anschrauben.
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2015, 12:44   #69
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 364
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

UPDATE:

Der Asfir Tank-Unterfahrschutz ist montiert. Der Alte war auch schon sehr verrotet.

Als erstes empfiehlt es sich, den Tank zu leeren, da man die vier Befestigungsschrauben, an denen der Tank hält, lösen muss. So ist er nicht ganz so schwer um ihn an der richtigen Stelle zu halten. Bei mir hat er sogar gehalten (verklemmt, verklebt?).

Es war sehr aufwendig den alten UFS abzuschrauben. Es gibt 2 Laschen der Seitenwand, die oben am Tank festgemacht sind, und ohne Hebebühne bereiten die sehr viel Freude .

Der Asfir Schutz ist etwas länger als der Originale und geht vorne bis über die Querstrebe des Rahmens. Zusätzlich zu den 4 Orignal-Haltepunkten kommen in der Mitte noch 2 Abstützungen dazu. Zum einen bei der Längslänker-Abstützung der Hinterachse und bei der Seilzugverschraubung der Handbremse in der Mitte.

Gruss Valentin

PS: Die Seilwinde folgt bald
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2015-08-02 14.32.21.jpg (284,0 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-08-02 18.23.01.jpg (282,0 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-08-02 14.32.05.jpg (288,4 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-08-02 15.22.19.jpg (308,4 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-08-02 15.22.12.jpg (300,6 KB, 25x aufgerufen)
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2015, 12:46   #70
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 364
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Weitere Fotos
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2015-08-02 18.23.08.jpg (275,1 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2015-08-02 18.22.54.jpg (273,9 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg Ausgepackt.jpg (289,0 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2015, 16:08   #71
terracaino
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von terracaino
 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Herten
Beiträge: 2.104
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Sehr schöne Arbeit, danke für die Bilder.
Aber denk bitte daran das die Kardanwelle jetzt ungehindert vor den Tank
schlagen wird.
__________________
Im End sind halt alle gleich
terracaino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2015, 12:41   #72
Fliegenkiller
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von Fliegenkiller
 
Registriert seit: 14.01.2015
Ort: Rheinfelden
Beiträge: 364
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Hmm.. Das mit dem Panhardstab habe ich mir nochmals überlegt.

Irgendwie scheint es keinen Sinn zu machen den Stab zu verlängern. Durch das neue Fahrwerk verändert sich nichts an der Maximalen Einfederung (bis auf Block). Und genau bei dieser Situation wäre ja die Antriebsachse nahe am Tank, bzw wenn jetzt noch zusätzlich das rechte Rad in der Luft hängt (-> Verschränkung).

Aber auch dann, wäre es doch sinnvoll den Panhardstab zu kürzen, um die Antriebswelle vom Tank weg zu bekommen, oder nicht?

Wo ist mein Überlegungsfehler?
Wäre der Panhardstab anders herum fixiert, also oben links am Fahrzeug und unten rechts an der Achse, würde es einen Sinn ergeben.

Ich habe auch keine Kratzsspuren am alten UFS auf der Seite gefunden...

Gruss Valentin


PS: Ist nur ne Gedankenstütze, bin kein Künstler
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2015-08-06 12.04.21.jpg (274,7 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Was du im Gelände verlierst, brauchst du nicht...
Fliegenkiller ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2015, 13:34   #73
terracaino
Offroad-Freund
 
Benutzerbild von terracaino
 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Herten
Beiträge: 2.104
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Kein Gedankenfehler, alles richtig.
Der originale Panhardstab beschreibt beim ein- und ausfedern
eine Kreisbahn. Entlang dieser Bahn versetzt die Achse nach links und rechts.
So weit so gut. Wenn du jetzt längere Federn/Dämpfer einbaust wird dieses
Kreissegment eben größer und die Achse verschiebt sich mehr.
In Fahrtrichtung rechts ist ausreichend platz,nach links ist leider der Tank im weg.
Der Panhard muss also 5 mm kürzer. Mario hat doch dazu eine schöne
Bastelanleitung gemacht.
__________________
Im End sind halt alle gleich
terracaino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2015, 16:38   #74
vertico
Administrator
 
Benutzerbild von vertico
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Köln
Beiträge: 7.280
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Wenn das TJM genauso ist, wie das OME, dann kommt die Kardanwelle nicht an den Tank.
Dies tritt bisher nur beim Ironman auf.
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
__________________
Der Alex // 4x4 Fanblog -> www.4WD-Fun.de
Terracan 2,9 CRDI GLS Schalter
vertico ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2015, 20:46   #75
pmwoody
Der im Wald tanzt.....
 
Benutzerbild von pmwoody
 
Registriert seit: 13.08.2009
Ort: Breberen
Beiträge: 1.399
Standard AW: Ein Terracan im Wandel

Zitat:
Zitat von Fliegenkiller Beitrag anzeigen
Panhardstab kürzen
genau - so isses.....
Nehm die 'ne Flex und schneide ein Stück raus und schweissse ein Stück eines Lenkhebels ein. Fertig :

Guckst Du hier:




Gruss,
woody
__________________
Boot - Angeln - Offroad -> www.maretech.de

Sometimes the fastest way to get there is to go slow.... (Tina Dickow)
pmwoody ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anlasser, hyundai, terracan, umbau


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:02 Uhr.



Template-Modifikationen durch TMS